2. Mannschaft: Das Team – Verbandsliga 2018/2019

Spieler

Kader der Saison 2018/2019

Trainer & Betreuer:
Rene Osterwind
Hendrik Jänsch

Torhüter:
#12 Alex Schmitz
#16
Benny Karmaat
#33 Leo Loose

Rückraum:
#11 Bastian Schlierkamp
#25 Clemens Oppitz
#44 Dario Bevanda
#82 Marcel Müller
#XX Kire Palankov

Kreisläufer:
#8  Salim Jahan Bakhsh
#17 Alex Enders

Außen:
#13 Florian Ludorf
#24 
Jonas Pakullat
#23 Marc Steppke

Zugänge:
Jonas Pakullat (Aalen)
Kire Palankov (Mazedonien)

Abgänge:
Bastian Lindner (Karriereende)
Niklas Wergen (Karriereende)
Nils Kossmann (HSG Gerresheim)
Tobias Kostede (Unbekannt)
Fabian Krämer (Unbekannt)
Fabian Zarnekow (HSG VeRuKa)
Jan-Niklas Sinnwell (Hülsen TV)
Oliver Reintjens (SG Unterrath)

Die Zwote 2018/2019:

Ein wahrlich turbulentes Jahr liegt hinter der Zwoten. Nach dem Aufstieg in die Verbandsliga startete man zunächst gut in die neue Spielklasse, musste sich aber nach einigen schweren Verletzungen im Kader durch eine kleine Negativserie kämpfen. Nach einem Auf und Ab in der Rückrunde wurde dann am vorletzten Spieltag mit einem 34:22 im Derby gegen den TV Ratingen der Klassenerhalt gesichert. Am Ende belegte man im umkämpften Tabellenmittelfeld sogar noch den sechsten Platz.

Seitdem hat sich rund um die Löwenreserve einiges getan. Zu aller erst ist natürlich der Trainerwechsel zu nennen. Altmeister Leszek Hoft gibt sein Amt nach drei Jahren auf der Kommandobrücke ab – sein Nachfolger ist kein Unbekannter im Rudel: René Osterwind. Bereits als Spieler war Osterwind in den Anfangsjahren für die SG aktiv und übernimmt nun die Zwote in der Verbandsliga. Ein herber Verlust ist dagegen der berufsbedingte Wechsel von Rückraumspieler Mateusz Dobrolowicz zur HG Remscheid (Oberliga). Immerhin bleibt es beim Abgang von Dobrolowicz, alle anderen Akteure der Vorsaison gaben ihre Zusage für die kommende Spielzeit. Von Außerhalb wird der Kader vor allem in der Breite verstärkt. Vier Neuzugänge zählt die Zwote insgesamt, dazu zählen Torhüter Benjamin Karmaat, Rückraumspieler Fabian Krämer, Außen Oliver Reintjens und Kreisläufer Tobias Kostede. Außerdem darf man hoffen, dass die jungen Spieler im Kader ihr Potential weiter ausschöpfen und die Mannschaft so stetig verbessern. Ganze zwölf Spieler im Kader sind noch keine 25 Jahre alt und somit in ihrer Entwicklung noch lange nicht am Ende.

Gemeinsam will man sich im zweiten Jahr in der Liga festsetzen und etablieren. In der Vorsaison war die Verbandsliga im Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag offen, daher will man den Klassenerhalt so früh wie möglich sichern. Eine Verbesserung der Platzierung aus dem Vorjahr wäre ein voller Erfolg für die Löwen. Neben den Ergebnisse zählt für die Löwen aber auch die individuelle Entwicklung. Das Team will sich stetig weiterentwickeln und Spielern in jungen Jahren schon Verantwortung in der Verbandsliga übergeben. So soll das Grundgerüst für die nächsten Jahre in den eigenen Reihen gelegt werden.

Trainingszeiten

Dienstagsvon 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Donnerstagsvon 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Halle

Sporthalle Gothaer Straße (Gothaer Str. 25, 40880 Ratingen)