05.10.2018: Löwen treffen auswärts auf starken Aufsteiger

Nach der erfolgreichen Saisoneröffnung gegen den BTB Aachen, sind die Löwen wieder auswärts gefordert. Am Sonntagvormittag trifft das Khan-Team am fünften Spieltag der Regionalliga Nordrhein auf den nächsten Aufsteiger, den MTV Rheinwacht Dinslaken.

Der MTV ist bärenstark in die Saison gestartet und belegt nach vier Spieltagen mit 6:2 Punkten den fünften Tabellenrang. Gleich zum Auftakt siegte man dominant mit 37:28 gegen den HC Wölfe Nordrhein, anschließend folgten zwei knappe Siege, jeweils mit einem Tor, gegen den TV Rheinbach und den BTB Aachen. Die erste und bisher einzige Niederlage zogen sich die Dinslakener am vergangen Spieltag in heimischer Halle gegen den TV Aldekerk zu. Der MTV lag lange zurück und konnte in den letzten Minuten noch eine Aufholjagd starten, für den Sieg reichte es beim 26:28 aber nicht mehr. Trainer Harald Jakobs wollte deswegen jedoch nicht den Kopf in den Sand stecken und attestierte seinem Team gegen einen starken Gegner eine kämpferische Leistung. Eine solche will der MTV auch gegen die Löwen auf die Platte bringen, um die beiden Punkte am Sonntag in Dinslaken zu behalten.

Trainer Khalid Khan wird mit seiner Mannschaft genau das versuchen zu verhindern. Nach dem Aussetzer am vorletzten Spieltag beim TV Rheinbach, konnten die Löwen am letzten Samstag mit einer ansprechenden Leistung vor heimischem Publikum gegen den BTB Aachen gewinnen. Mit diesem Sieg stehen die Löwen - genau wie der kommende Gegner - bei 6:2 Punkten und liegen wegen nur einem einzigen Tor Differenz auf dem vierten Rang und somit vor den Dinslakenern. Dank der Zusammensetzung des Spielplans ergibt sich ein spannendes Szenario: die Löwen und die Rheinwacht spielten bisher schon drei Mal gegen den gleichen Gegner und der direkte Vergleich SG / MTV zeigt: Wölfe Nordrhein +3 / +9, TV Rheinbach -1 / +1,  BTB Aachen +2 / +1 - uns erwartet ein ausgeglichenes und spannendes Spiel.

Nicht nur wegen der letzten Ergebnisse erwartet Khalid Khan in Dinslaken einen „ganz starken Aufsteiger“. Khan weiter: „Der MTV hat eine eingespielte Mannschaft mit bärenstarken Einzelspielern, die im Fall von Dennis Backhaus sogar über Bundesligaerfahrung verfügen. Wir wollen mit viel Leidenschaft und Emotionen dagegenhalten und alles was wir haben in die Waagschale werfen“. Abgesehen von der Einstellung seines Teams, gibt es auch spielerische Elemente, die für den Cheftrainer funktionieren müssen, damit beide Punkte mit nach Ratingen genommen werden können. „Wir müssen dominant auftreten und unser Spiel durchbringen“, so Khan über den Matchplan, „wenn uns das gelingt, ist mit uns immer zu rechnen“.

Sorgen bereitet dagegen die Personallage. Neben Ace Jonovski (Muskel) und Jan Kerssenfischer (Knorpel) fällt nun auch Ole Völker (Knie) definitiv für die nächste Partie aus. Lukas Plaumann konnte unter der Woche angeschlagen nicht trainieren, Etienne Mensger legt zur Zeit noch mit Fieber im Bett, sodass ein Einsatz noch fraglich ist. „Wir sind stark gebeutelt“, fasst Trainer Khan zusammen, „trotz allem sind wir aber heiß und fahren mit viel Motivation nach Dinslaken“. Am Sonntag ist Khan dann „gespannt, was seine Mannschaft in dieser angespannten Personalsituation im Stande ist zu leisten“. Im Training hat das Team trotz aller Umstände versucht weiterzuarbeiten um wiederum den nächsten Schritt zu machen - das will man auch am Sonntagvormittag in Dinslaken auf die Platte bringen. Wer sich das Spektakel gerne anschauen möchte ist herzlich eingeladen, Anwurf in der Dinslakener Sporthalle Douvermann ist am Sonntag, den 07.10., um 11:15 Uhr.