30.11.2018: Comeback und Wiedersehen gegen Königshof

Comeback auf dem Feld: Ben Schütte unterstützt die Löwen bis Jahresende.

Nach einem turbulenten letzten Wochenende mit zwei Spielen an zwei Tagen, geht es für die Dumeklemmer mit Beginn des Monats Dezember in den Hinrunden Endspurt der Regionalliga Nordrhein. Am 1.12. empfängt das Team von Trainer Khalid Khan in der Höhle der Löwen die DJK Adler Königshof aus Krefeld. Auf Seiten der Löwen gibt es aufgrund der aktuellen Verletzungslage ein spektakuläres Comeback, die Gäste reisen derweil ebenfalls mit einem altbekannten Gesicht an.

Am Kreis der Königshofer positioniert sich nämlich Sebastian „Ingo“ Bartmann, der bis vor zwei Jahren für einige Spielzeiten mit den Löwen in der dritten Liga aktiv war. Über die Zwischenstation TV Krefeld-Oppum kehrte Bartmann zu dieser Saison zu seinem Heimatverein, den Adlern Königshof, zurück und ist dort in dieser Spielzeit „eine der stärksten Waffen im Angriff“, wie Löwen-Kapitän Kai Funke weiß. Die Adler tun sich nach einem 9. Platz im Vorjahr bislang noch schwer in der Liga. Nach einem immensen Umbruch, in Zuge dessen auch Etienne Mensger von der DJK zurück in die Dumeklemmerstadt wechselte, belegen die Königshofer nach 10 Spielen mit 6:14 Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Nach Siegen gegen den TV Rheinbach und die HSG Siebengebirge, konnte das Team von Trainer Goran Sopov am vergangenen Spieltag vor der kurzen Pause ein Ausrufezeichen setzen, als man in heimischer Halle gegen den damaligen Tabellendritten MTV Rheinwacht Dinslaken gewann. Nach einem Wochenende Pause wollen die Krefelder eine ähnliche Leistung wie gegen Dinslaken abrufen und an Sebastian Bartmanns alter Wirkungsstätte auch die Löwen ärgern.

In Ratingen hat sich vor dem Hinrunden Endspurt ein alter Bekannter zurück gemeldet - nach intensiver Umwerbung durch Mitspieler, Trainer, Management und Umfeld hat sich Linksaußen und Ex-Kapitän Ben Schütte bereit erklärt, für sein ehemaliges Team aus dem Ruhestand zu kommen und den Löwen bis Jahresende unter die Arme zu greifen. Damit reagieren die Dumeklemmer auf die Fuß-Verletzung von Yannik Nitzschmann aus dem Pokalspiel gegen den TV Angermund. Der 20-jährige wird schätzungsweise drei Wochen ausfallen und in diesem Kalenderjahr aller Voraussicht nach nicht mehr eingreifen können. Neben Nitzschmann fallen auch Jan Kerssenfischer, Marcel Müller und Fabian Claussen weiterhin aus.

Nichts desto trotz wollen die Löwen die Hinrunde erfolgreich beenden und die kürzlich gewonnene Tabellenführung mit in die Winter- und WM-Pause nehmen. Der erste Schritt dafür wäre ein Heimsieg gegen die DJK Adler Königshof, was aber „sicher kein Spaziergang“ wird, wie Trainer Khalid Khan weiß. „Königshof ist eine sehr kampfstarke Mannschaft, die bei uns nichts zu verlieren hat“, erzählt der Löwentrainer, „wie stark sie sein können, hat man am letzten Spieltag gegen Dinslaken gesehen“. Kapitän Kai Funke ergänzt: „In diesem Spiel hat man gesehen, dass man Königshof nie abschreiben oder unterschätzen darf“. Das Erfolgsrezept muss laut Funke „eine konzentrierte und aggressive Abwehr sein, über die wir die langen Angriffe und das Kreisläufer-Spiel in den Griff bekommen“.

So wollen die Dumeklemmer die erste von noch drei ausstehenden Aufgaben in der Hinrunde erfüllen, anschließend geht es in die gut einen Monat lange Winter- und WM-Pause. Bevor es soweit ist wird in der Höhle der Löwen aber noch zwei Mal Handball gespielt, der erste Gegner ist am kommenden Samstag die DJK Adler Königshof. Anwurf ist zur gewohnten Zeit um 18:00 Uhr, bitte beachten Sie, dass das vorherige Spiel der zweiten Mannschaft aufgrund einer Spielabsage ausfällt.

Der direkte Vergleich: SG / Adler

Tabellenplatz: 1. / 13.

Punkte: 15:5 / 6:14

Differenz: +32 / -49

Tore pro Spiel: 28,7 /27,1

Gegentore pro Spiel: 25,5 / 28,6

Letztes Aufeinandertreffen: 24.02.18 in Ratingen - 34:26

Formcheck: S S S U S / S N S N N