23.10.2018: Ace Jonovski wird spielender Co-Trainer

Der mazedonische Abwehrchef der Löwen, Ace Jonovski, wird mit sofortiger Wirkung Co-Trainer seines Teams. Neben seiner Rolle als Abwehrchef auf dem Feld wird der 37-jährige nun noch stärker in den Trainerstab um Coach Khalid Khan eingebunden. Besonders im individuellen und abwehrtaktischen Bereich hat sich Jonovski schon in der Vergangenheit im Trainingsbetrieb eingebracht und wird diese Arbeit nun intensivieren. Außerdem soll der mazedonische Nationalspieler das Videostudium an der Gothaer Straße vertiefen, wozu man auch das eigens entwickelte Programm von Beiratsmitglied Richard Ratka einsetzen möchte.

Manager Bastian Schlierkamp freut sich, dass „Ace Jonovski, als tadellosem Sportsmann, nun noch mehr Verantwortung übertragen wird“. Der ehemalige Bundesligaprofi des Bergischen HC kann auf knapp 20 Jahre Profierfahrung zurück blicken und war unter anderem in der spanischen Liga ASOBAL und der DKB Handball Bundesliga aktiv. Mit der mazedonischen Nationalmannschaft nahm Jonovski an zahlreichen Welt- und Europameisterschaften teil und stand zuletzt im Aufgebot der Euro 2018, wo er unter anderem auch gegen die Deutsche Auswahl auf der Platte stand.

2017 entschloss sich der 37-jährige Familienvater zu einem Wechsel nach Ratingen und kam so direkt aus der Ersten in die vierte Liga. Seitdem ist Jonovski ein fester Bestandteil der Mannschaft und des Vereins und hat sich neben der Trainingsarbeit auch im Umfeld, beispielsweise bei den Verpflichtungen und der Integration von Petre Angelov und Filip Lazarov, in hohem Maße eingebracht. Sein großes Engagement wird Jonovski nun auch in der Arbeit als Co-Trainer einbringen, die nächste Bewährungsprobe hat er mit seiner Mannschaft am 04.11., beim Auswärtsspiel beim VfB Homberg in Duisburg.