Im Abstiegskampf der Verbandsliga müssen die zweiten Herren auf weitere Big Points verzichten. Im Duell mit dem bis dato Vorletzten, dem Solinger Turnerbund, kamen die Dumeklemmer nie an ihre Leistungsgrenze und müssen sich mit einer 31:35 (19:20) Heimniederlage begnügen.

Schon die Anfangsphase ging klar an die Gäste aus der Klingenstadt. Der STB erzielte die ersten drei Treffer zum 0:3 (3.), erst in der fünften Spielminute traf Alex Enders zum 1:3 für die Löwen. In Folge dessen konnten die Ratinger beim 4:4 ausgleichen (8.) und nach dem 7:7 (12.) sogar mit 11:7 (16.) in Führung gehen. Diese knapp fünf Minuten waren eine der wenigen Phasen, in der die Deckung der Dumeklemmer ansatzweise zu funktionieren schien. Der restliche Verlauf der Partie glich einem munteren Scheibenschießen, keines der beiden Teams konnte sich an diesem Samstagnachmittag durch eine nennenswerte Deckungsleistung auszeichnen. Beim 13:12 (20.) erzielte der STB wieder den Anschlusstreffer, beim 15:15 (22.) dann den Ausgleich. Bis zum Pausenpfiff war dann auf beiden Seiten beinahe jeder weitere Wurf ein Treffer, es ging schließlich beim Stand von 19:20 in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte trennte die beiden Mannschaften nicht viel. Der STB nahm das eine Tor Vorsprung mit in den zweiten Durchgang, die Dumeklemmer bekamen aber als erstes den Ball und nutzen diese Möglichkeit zum 20:20 Ausgleich. Diese beiden Spielstände – Unentschieden oder +1 STB – zogen sich bis zur sage und schreibe 52. Spielminute durch den zweiten Durchgang. Acht Minuten vor Schluss konnte der Gast dann erstmals in der zweiten Hälfte zwei Treffer in Folge erzielen und sich auf 28:30 absetzen (52.). Nach dem erneuten Anschlusstreffer der Löwen trafen die Solinger dann erneut doppelt zum 29:32 (56.), was angesichts des Spielverlaufes einer kleinen Vorentscheidung gleich kam. Bis zum 31:35 Endstand wurde es dann nicht mehr spannend.

Die Dumeklemmer schlugen sich an diesem Samstagnachmittag in erster Linie selbst, denn mit einer halbwegs adäquaten Deckungsleistung wäre gegen den Solinger Turnerbund deutlich mehr drin gewesen. So müssen die Ratinger beide Punkte den Gästen überlassen, die dadurch bis auf zwei Punkte an die Löwen heran rücken. Die SG steht immer noch mit 14:24 Punkten auf Rang 9 im Mittelfeld der Verbandsliga, bis zu den Abstiegsrängen sind es allerdings nur noch vier Punkte. In den nächsten Wochen warten mit den Zweitvertretungen des Bergischen HC und der Bergischen Panther zwei Topteams der Liga auf die Dumeklemmer, bevor es gegen den HSV Dümpten erneut um Big Points im Abstiegskampf geht.