Nach zuletzt zwei Auswärtsspielen in Folge darf die Zwote in der Verbandsliga Niederrhein wieder zuhause antreten. Am 21. Spieltag empfängt man den LTV Wuppertal II in der Höhle der Löwen, der ebenfalls einen Platz im Tabellenmittelfeld belegt. Nachdem die Löwen in den beiden vergangenen Spielen jeweils eine gute Leistungen zeigen konnten, aber dennoch ohne Punkte blieben, will man aus dem kommenden Heimspieltag auch Zählbares mitnehmen.

Die Aufgabe ist jedoch keine Einfache. Die Zweitvertretung des LTV Wuppertal liegt zwar, genau wie die Dumeklemmer, im Mittelfeld der Verbandsliga, hat aber insgesamt vier Punkte mehr auf dem Konto. Am letzten Wochenende konnten die Wuppertaler auch wieder etwas für die eigene Formkurve tun. Gegen die Cronenberger TG feierte der LTV im Stadtderby einen knappen 28:27 Erfolg. Zuvor sah die Bilanz im Kalenderjahr 2019 nicht so rosig aus. Lediglich die Partie gegen die DJK Mülheim Saarn konnten die Wuppertaler für sich entscheiden, gegen Unitas Haan II und den Solinger Turnerbund gab es jeweils ein Unentschieden, die Partien gegen den TV Ratingen, den HSV Dümpten und die MTG Horst gingen verloren.

Zwei ihrer insgesamt 22 Saisonpunkte konnte der LTV im Hinspiel gegen die Löwen sammeln. Anfang November entschieden die Wuppertaler ein umkämpftes Spiel in eigener Halle mit 35:30 (16:15) für sich und machten sich damit weiter auf den Weg in die oberen Tabellenregionen. Über einen längeren Zeitraum belegte der LTV Mitte der Saison den vierten Tabellenplatz, direkt hinter der Spitzengruppe.

Auch die Bilanz der Dumeklemmer sieht 2019 noch nicht rosig aus, auch wenn die Leistung der letzten Spiele durchaus Anderes vermuten ließ. Sowohl gegen den Tabellenführer TSV Aufderhöhe, als auch gegen die fünftplatzierten Kettwiger lieferten die Löwen über weite Strecken eine Partie auf Augenhöhe und mussten sich jeweils nur knapp geschlagen geben. So wartet das Osterwind-Team seit mittlerweile vier Spielen auf einen Sieg – auch wenn die Leistung durchaus vielversprechend war.

Daher wollen die Dumeklemmer im kommenden Heimspiel an die letzten Wochen anknüpfen und weiter für hart die nächsten Ligapunkte arbeiten. Dadurch soll dem eigenen Konto bald wieder etwas Zählbares hinzugefügt werden, vielleicht ja sogar schon am Samstag, im Heimspiel gegen den LTV Wuppertal. Anwurf in der Höhle der Löwen ist zur gewohnten Zeit um 15:30 Uhr.

Der direkte Vergleich: SG / LTV

Tabellenplatz: 8. / 6.

Punkte: 18:22 / 22:18

Differenz: -19 / +3

Tore pro Spiel: 26,10 / 27,70

Gegentore pro Spiel: 27,05 / 27,55

Top-Torschützen: Wergen (93), Steppke (76), Enders (57) / Franzen (105), Oberkassel (76), Breenkötter (51)

Letztes Aufeinandertreffen: 04.11. in Wuppertal, 35:30

Formcheck: N N N N S / S N U S N