Am fünften Spieltag der Verbandsliga müssen die zweiten Herren um Coach Rene Osterwind wieder auswärts ran. Am Samstagabend geht es im Wuppertaler Sportzentrum Küllenhahn gegen die Cronenberger TG um wichtige Punkte.

Die Wuppertaler starteten am ersten Spieltag mit einer Niederlage gegen den Aufsteiger DJK VfR Saarn in die Saison und konnten auch das darauf folgende Spiel gegen Unitas Haan nicht für sich entscheiden. Das bisher einzige Erfolgserlebnis feierte man am dritten Spieltag, als man den Aufsteigsfavoriten TV Ratingen an dessen Europaring bezwingen und sich somit die ersten beiden Punkte sichern konnte. Gegen den Oberligaabsteiger TSV Aufderhöhe war dann am letzten Wochenende beim 27:36 nichts zu machen. Somit stehen die Wuppertaler mit 2:6 Punkten und einer Differenz von -15 derzeit auf dem 12 Tabellenrang. Ein besonderes Augenmerk muss in der Mannschaft von Trainer Ronny Lasch auf den Rückraum mit den Akteuren Matthias Ley und Dennis Röhrig gelegt werden. Gemeinsam sind Ley und Röhrig für knapp die Hälfte der CTG-Saisontore verantwortlich und müssen daher von den Gegnern besondere Aufmerksamkeit geschenkt bekommen – das wird auch die Aufgabe der Löwen sein.

Die Ratinger konnten ihren guten Saisonstart unterdessen ausbauen und durch den Derbysieg weiteren Rückenwind mitnehmen. Nach den beiden Auftaktsiegen gegen den Solinger Turnerbund und Mülheim Saarn folgte ein kleiner Dämpfer mit der Niederlage bei Unitas Haan, der letzte Woche mit dem 26:21 Derbysieg gegen den TV Ratingen aber wieder ausgemerzt werden konnte. Dadurch stehen die Löwen derzeit mit 6:2 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz. Interessant ist, dass SG und CTG, mit Ausnahme von einem Spieltag, gegen die gleichen Gegner antreten mussten. Beide Teams trafen schon auf Mülheim Saarn, Unitas Haan und den TV Ratingen und konnten dabei durchaus ähnliche Ergebnisse einfahren. Die kleine Statistik im Vergleich SG / CTG zeigt: Saarn +2 / +3, Unitas Haan -3 / -5, TV Ratingen +5 / +2 – geht man nach den bisherigen Ergebnissen, dürfen sich alle Beteiligte auf eine offene Partie freuen.

Um zwei Punkte aus Wuppertal mit nach Ratingen zu nehmen, kann Trainer Osterwind auf seinen ganzen Kader zurück greifen. Unter der Woche will die Mannschaft konzentriert weiter arbeiten, um bis zur Herbstpause die bestmögliche Bilanz auf dem Konto zu haben. Den nächsten Schritt dafür können die Jungs am Samstag bei der Cronenberger TG tun, Anwurf im Sportzentrum Küllenhahn ist um 18:15 Uhr.