Am Sonntagmorgen ging es für die Spieler des Tb 08 Ratingen  zur abstiegsbedrohten Mannschaft der TG 81 Düsseldorf. Wieder mal mussten die Ratinger beweisen, dass sie auch ohne die Leistungsträger Anthony Pistolesi, Julian Bauer und Spielertrainer Marian Bondar  ein Spiel gewinnen können.

Da es für die Bondar-Truppe um nichts mehr ging, konnte man das Spiel locker angehen. Dennoch wollten die Ratinger das Spiel unbedingt gewinnen. Für die Düsseldorfer geht es noch um sehr viel; mit einem Sieg könnten Sie sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Dementsprechend beherzt gingen die Düsseldorfer zu Werke.

Zwar konnten die Ratinger schnell mit 2:0 in Führung gehen, versäumten aber die Führung weiter auszubauen. Durch zwei Siebenmeter konnten die Düsseldorfer ausgleichen und in der Folge leisteten sich die Ratinger viele Fehlwürfe. Im Verlaufe des Spiels bekam die Ratinger Abwehr immer mehr Probleme mit den  Düsseldorfer Angreifern, und so konnten die Düsseldorfer sich eine 8:3 Führung erspielen. Einzig Sven Maletzki im Tor  zeigte bis dahin Normalform. Erst nach einer Auszeit besann man sich, die Abwehr  packte jetzt beherzt zu und bereitete den Düsseldorfern große Probleme. Karsten Zastrau konnte mehrere Bälle in Folge blocken und der schnelle Simon Preuß konnte den einen oder anderen Tempogegenstoß erfolgreich abschließen. So kämpfte sich die Mannschaft wieder auf 8:8 heran. Zur Halbzeit stand es 9:9.

In der zweiten Halbzeit konnte man dort anknüpfen, wo man in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Die Ratinger deckten weiter aggressiv und die Düsseldorfer konnten dem nichts mehr entgegen setzen. Jetzt konnte der TB sich eine Führung erspielen und Mitte der zweiten Halbzeit führte man mit 20:13. Diesen Vorsprung gab man bis zu Ende des Spiels nicht mehr her. Am Ende stand es verdienterweise 28:18 für den TB Ratingen.