Nach einem holprigen Saisonauftakt und zwei überraschenden Niederlagen, zeigte sich das Team um Thorsten Wilcke am vergangenen Wochenende wieder einmal von seiner besten Seite. So reiste man schon siegessicher in die Neusser Halle und dominierte von der ersten Minute an das Geschehen.

Auch wenn man sich anfangs nur mit ein/ zwei Toren absetzte, merkte man schnell, dass hier noch mehr geht. Also nutzte man jede Chance die sich bot und lief einen Tempogegenstoß nach dem anderen. Konnte man den Ball einmal nicht sofort abfangen oder einen TG starten, trixte man die Neusserinnen einfach mit Körpertäuschungen oder geschickten Passspielen aus.
Schnell viel den Gegnerinnen in der Abwehr nichts mehr ein und oft wurde zur Notlösung gegriffen. Dies führte zu insgesamt elf 7-Metern für die SG-Mädels.
Hier wechselten sich Madeline Wehberg und Verena Meschig regelrecht ab und beiden gelang es je einmal die gegnerische Torhüterin mit einem Heber zu überlisten.

In die Pause ging man schon mit einem kleinen Polster von 9:16.
Doch statt sich auf dem Vorsprung auszuruhen, wollte man diesen so gut es geht ausbauen. Das Team von Trainer Thorsten Wilcke machte das Spiel weiterhin sehr schnell und ließ sowohl in der Abwehr als auch im Angriff nicht locker. So wurden weitere TG’s ermöglicht, was zu einem gelungenen Endstand von 19:35 führte.

So hat man sich zumindest wieder den 2. Tabellenplatz erkämpft und will schnellst möglich die Eroberung der Sitze in Angriff nehmen. Kommendes Wochenende erwartet man um 16.15 Uhr die HSG Eller in eigener Halle.

Roth – Meschig (17), Wehberg (8), Haas (1), Karrenberg (1), Schrankel (3), Wilcke(2), Rosenau, Mokwa, Muß, Reimann