In der Saison 21/22 bringen die Löwen ein B-Jugend Team an den Start, das über die Qualifikation in einer der Leistungsklassen des HVN oder Handball Nordrhein antreten soll. Bestehen wird die Mannschaft aus Spielern der aktuellen SG-C-Jugend und Spielern des Kooperationspartners HC Düsseldorf.

Der Trainer der neuen B-Jugend ist ein prominenter Neuzugang an der Gothaer Straße: Ex-Nationalspieler Wael Horri. Der 38-Jährige Horri debütierte bereits im Alter von 17 Jahren in der tunesischen Nationalmannschaft, mit der er später an Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen teilnahm. 2005 wechselte der Tunesier in die deutsche Handball-Bundesliga, wo er beim TV Großwallstadt gemeinsam mit Dominik Klein, Alexander Petersson und Carsten Lichtlein auf der Platte stand. Seine Profikarriere beendete Horri 2012 in der ersten französischen Liga bei MHB Cesson-Rennes. Anschließend begann der ehemalige Rückraumspieler seine Trainerausbildung und wird nun ab der kommenden Saison die B-Jugend der Löwen trainieren. Horri, der hauptsächlich wegen seiner Familie ins Rheinland gezogen ist, freut sich bereits auf seine kommenden Aufgaben bei den Löwen.

„Ich bin zunächst nach Ratingen gezogen um in der Nähe von meinem Sohn zu sein. Von der SG Ratingen habe ich nur Gutes gehört und auch mein Ex-Trainer der tunesischen Nationalmannschaft, Sean Hasanefendic, hat mir die SG Ratingen wärmstens empfohlen. Nach dem ersten Kontakt mit Bastian Schlierkamp musste ich nicht lange überlegen und freue mich sehr darauf, meine Erfahrungen mit dem Team zu teilen, die Spieler weiterzuentwickeln und hoffentlich gemeinsam viele Siege zu feiern.“

Clemens Oppitz unterstützt Wael Horri als Co-Trainer.
Clemens Oppitz unterstützt Wael Horri als Co-Trainer.

Ihm zur Seite steht der 22-Jährige Clemens Oppitz, der bereits ein echtes Urgestein der SG Ratingen ist. Oppitz durchlief seit 2016 zunächst die Jugendmannschaften der Löwen und debütierte dann unter Trainer Leszek Hoft in der zweiten Mannschaft der Dumeklemmer. Mit der Zwoten feierte Oppitz den Aufstieg in die Verbandsliga und zählt mittlerweile seit Jahren zu den festen Größen des Verbandsliga-Teams. Vereinzelt half der 22-Jährige auch im Regionalliga-Team von Ace Jonovski aus und kam somit bereits zu ersten Einsätzen in der Nordrheinliga.

Dabei schlägt Oppitz nicht nur die Brücke zur zweiten Mannschaft in der Verbandsliga, sondern auch zur Geschäftsstelle der SG Ratingen. Neben dem Handball ist der 22-Jährige nämlich Auszubildender bei der interaktiv gGmbh und in diesem Rahmen auch in die Administration der SG Ratingen eingebunden. Darüber hinaus sammelte Oppitz bereits erste Trainererfahrungen im Jugendhandball der HSG Düsseldorf-Eller.

„Ich werde Wael unterstützender Co-Trainer zur Seite stehen und versuchen meine bisherigen Erfahrungen als Jugendtrainer bestmöglich einzubringen“, erzählt Oppitz, „außerdem hoffe ich natürlich viel von Wael und seiner internationalen Erfahrung lernen zu können und freue mich bereits sehr darauf wenn es endlich los geht und wir die Jungs kennen lernen können“.