Am Samstagabend hatte der TB 08 Ratingen die Gelegenheit, einen Riesenschritt in Richtung Landesliga zu machen. Allen war bewusst, dass das Spiel gegen den Tabellen-Zweiten Gerresheim nur über eine starke Abwehrleistung zu gewinnen war. Dementsprechend begann man die Partie hoch konzentriert.

Anfangs stand die Abwehr sehr gut, so fiel das erste Tor erst in der 4. Spielminute für den TB 08 Ratingen. Im direkten Gegenzug konnte Gerresheim ausgleichen. Mitte der ersten Halbzeit konnte man sich einen drei Tore Vorsprung erspielen und führte zwischenzeitlich mit 5:8. Dennoch konnten drei gehaltene 7-Meter und einige Paraden von Armin Zielke nicht verhindern, dass Gerresheim sich wieder herankämpfte. Im Verlauf der ersten Halbzeit schloss man die Angriffe zu schnell ab bzw. die Ratinger Angreifer scheiterten immer wieder am gut aufgelegten Gerresheimer Torwart. Zudem hatte Simon Preuß einen schwarzen Tag erwischt: er konnte nur zwei Tore beisteuern und hatte zu viele Fehlversuche.

In der Zwischenzeit war es Gerresheim gelungen, einen Rückstand von 3 Toren in eine 2-Tore-Führung umzuwandeln. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit besannen sich die Ratinger wieder auf ihr Spiel und konnten die Partie wieder ausgleichen. So ging es mit 14:14 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit ging es dort weiter, wo man in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Das Spiel wurde von den Abwehrreihen bestimmt. Die Ratinger Abwehr stand jetzt besser und konnte die Gerresheimer Angreifer zu Fehlern zwingen. Leider konnten die Ratinger diesen Vorteil aber nicht nutzen und sich entscheidend absetzen, da die Angriffe zu schnell abgeschlossen wurden. Zur Mitte der zweiten Halbzeit gelang es endlich, einen 2-Tore-Vorsprung zu erspielen, der auch dank Sven Maletzki, der in der zweiten Hälfte das Ratinger Tor hütete, bis zum Ende des Spiels nicht mehr abgegeben wurde. Maletzki hatte wieder einen Sahnetag erwischt und konnte mit einigen hochkarätigen Paraden und zwei gehaltenen 7-Metern glänzen.

Auch eine Manndeckung gegen Pistolesi und Bauer half den Gerresheimern nicht, das Spiel noch zu drehen. Zum Ende des Spiels versuchte es Gerresheim noch mal mit einer offenen Manndeckung, aber auch dieser Versuch war nicht von Erfolg gekrönt, sondern eröffnete den Ratingern die Möglichkeit, den Vorsprung mit 2 Toren auszubauen. Am Ende hieß es 25:28 für den TB 08 Ratingen. Es war ein Spitzenspiel mit hohem Tempo, das beiden Mannschaften alles abverlangte. Zum Schluss hat die Mannschaft mit der besseren Spielerqualität gewonnen. Pistolesi konnte wieder 10 Tore zum Sieg beisteuern.

Durch den Sieg im Spitzenspiel gegen den Verfolger HSG Gerresheim und die gleichzeitige Niederlage von Tus Erkrath, ist dem Turnerbund Ratingen die Meisterschaft nun auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen. Nach der Niederrheinmeisterschaft der B-Jugend von interaktiv hat damit eine weitere Mannschaft der zukünftigen SG Ratingen ihr Saisonziel vorzeitig erreicht.

Jetzt wartet noch eine weitere Herausforderung auf den ersten feststehenden Landesliga-Aufsteiger: Durch einen Sieg in der anstehenden Kreispokalrunde (Mitte April) kann das Finale im Kreispokal erreicht werden – in dem Lokalrivale Tus Lintorf der Gegner sein könnte!