Spitzenspiel in Ratingen – Unitas Haan zu Gast in der Gothaer Straße

Am Samstagabend (18 Uhr) kommt es zu einem richtungsweisenden Verbandsligaspiel. Der Tabellenführer empfängt die drittplatzierte Unitas aus Haan. Während die Gäste das Spiel unbedingt gewinnen wollen um den Anschluß an die Spitze nicht zu verlieren, möchte die SG mit einem doppelten Punktgewinn den Abstand zu den Verfolgern zumindest gleich halten.

Mit der Haaner Mannschaft kommt eine der Mannschaften nach Ratingen, die in der laufenden Saison noch ein gehöriges Wörtchen um den Aufstieg mitreden will. Als Dritter mit fünf Punkten Rückstand auf die SG kann das Team um Trainer Jörg Müller aus eigener Kraft den Abstand verringern und das Titelrennen noch spannender machen. Die Generalprobe beim Konkurrenten Aufderhöhe glückte indes nicht, kassierte man doch eine empfindliche 23:27 Heimniederlage und möchte sich nun unbedingt die Chance auf den Aufstieg wahren.

Die Generalprobe der SG ging ebenfalls völlig daneben. Beim abstiegsbedrohten KTV 1870 gab es eine verdiente 34:29-Klatsche, die erste Saisonniederlage überhaupt. Trainer Mahé sah dabei vor allem Defizite in der Abwehr, die er im kommenden Spiel unbedingt verbessert sehen will. “Es ist eine ganz einfache Rechnung: Stehen wir in der Abwehr kompakt und stabil eröffnen sich automatisch die Chancen auf den schnellen Gegenstoß. Das hat uns gegen Kettwig gänzlich gefehlt.” Verzichten muss er dabei wohl auf Anthony Pistolesi, Marcel Müller ist angeschlagen und ein Einsatz ungewiss. Alle anderen Spieler sowie die spielfreien A-Jugendlichen sind einsatzbereit und brennen auf Wiedergutmachung gegen die Unitas.