Zum nächsten Heimspiel in der Sporthalle an der Gothaer Straße empfangen die Junglöwen der SG Ratingen in der Jugend Handball-Bundesliga den Tabellendritten HTV Sundwig/Westig. Anwurf ist im Rahmen des Doppelspieltages zusammen mit den 1. Herren um 16.00 Uhr.

Die Sauerländer stehen derzeit auf Rang drei in der Tabelle der Gruppe Nord und mussten bislang lediglich Niederlagen gegen die aktuell besser platzierten Teams aus Kiel und Flensburg hinnehmen.

“Nach dieser deutlichen Niederlage gegen den ART Düsseldorf haben wir zunächst einmal sehr viel mit uns selbst zu tun. Sundwig/Westig ist ein ganz anderes Kaliber als der ART, da werden wir uns schnell wieder an unsere bereits erlernten Dinge erinnern müssen, wenn wir auch nur halbwegs mithalten wollen. Mit einem solchen Auftritt wie beim letzten Spiel werden wir überrollt. Aber das wissen unsere Spieler auch und werden hoffentlich mit einem verbesserten Spielverständnis in diese Partie gehen”, so Trainer Jens Engelen.

Die Gäste aus Sundwig machten es in Düsseldorf besser und blieben auch in ihren weiteren Auswärtspartien gegen Solingen und Hamburg ohne Verlustpunkt.

Die Junglöwen der SG Ratingen um das Trainergespann Hoft/Engelen setzen daher erneut auf eigene Ziele und möchten den Favoriten in heimischer Halle so lange wie es geht ärgern.

Trainer Jens Engelen: “Es ist ja nichts Neues, wir gehen in so eine Partie, um während der 60 Minuten zu schauen, was möglich ist. Wir sind der Außenseiter und es gibt für uns zwei Aufgaben: Kämpfen bis zum Umfallen um unsere Gäste so oft es geht zu beeindrucken und die unter der Woche abgesprochenen Dinge zu beherzigen um individuell und mannschaftstaktisch weiter voran zu kommen. Alles in allem eine gute und vor allem engagierte Partie zu spielen.”

Anpfiff der Partie der SG Ratingen mA gegen die HTV Sundwig/Westig ist am kommenden Samstag um 16.00 Uhr in der Sporthalle auf der Gothaer Straße 25, Ratingen (West).

Jugendförderung:

Auch an diesem Doppelspieltag soll es wieder darum gehen, die Jugendförderung innerhalb der SG Ratingen weiter bekannt zu machen und um Untersützung zu werben.

Die Jugendförderung kommt allen Mannschaften des Löwenrudels zu Gute und kann somit ganz gezielt für die einzelnen Teams verwendet werden.