Die Junglöwen der SG Ratingen gehen am kommenden Wochenende ein weiteres Mal auf Reise. Ziel ist dieses Mal die gut 550 km entfernte Fördehalle in Flensburg, wo es am kommenden Samstag um 17.00 Uhr zum Duell gegen den Bundesliga-Nachwuchs der SG Flensburg-Handewitt kommt.

Nach der deutlichen Niederlage gegen Hamburg sind die Junglöwen auch in dieser Partie klarer Außenseiter. Flensburg musste sich bislang nur gegen Spitzenreiter Kiel geschlagen geben und gewann am letzten Wochenende in eigener Halle mit 35:22 deutlich gegen Senden.

Trainer Jens Engelen: “Wie auch schon in den letzten Partien machen wir keine so lange Anreise, um die Punkte einfach weg zu schenken. Dennoch ist sich jedem bewusst, dass die Trauben hier extrem hoch hängen und zwischen Flensburg und uns große Unterschiede einfach vorhanden sind. In solchen Spielen kommt es daher vor allem auf die spielerischen Ziele an, die wir uns innerhalb der Trainingswoche gesetzt haben, und wie wir in der Lage sind, diese umzusetzen.”

Erneut kann das Trainergespann Hoft/Engelen an diesem Wochenende nicht auf den vollen Kader zurückgreifen, neben dem weiterhin fehlenden Falk Strahlendorf muss auch Leon Fülber aufgrund einer in der letzten Partie erlittenen Fußverletzung passen. Max Büchel kehrt nach längerer Verletzungspause nun aber wieder erstmals ins Team zurück.

Die Partie zwischen der SG Flensburg-Handewitt und der SG Ratingen startet am Samstag, 09.11.2013, 17.00 Uhr in der Fördehalle Flensburg (Friesische Lücke, 24937 Flensburg).