Am Wochenende hatte die 2.Damen der SG Ratingen die gegnerische SG aus Unterrath zu Gast. Zwar liefen die Damen mit einem zahlenmäßig gut besetzten Kader in der Halle auf, doch knapp die Hälfte wenn nicht mehr Spielerinnen waren gesundheitlich angeschlagen und somit nicht ganz fit.
Doch trotz alle dem waren die Mädels motiviert und wurden noch von Yvonne Sterk und Antonia Schwarz, aus der 1.Damen unterstützt.

In der ersten Halbzeit lief es nicht ganz so rund für die SG.
Petra von Wachtmeister im Tor hielt überragend und vereitelte eine Chance nach der anderen! Sie hielt den Mädels super den Rücken frei. Doch natürlich war auch sie gegen den ein oder anderen Wurf machtlos und da einfach kein Ball im Angriff den Weg ins Unterrather Tor finden wollte, zeigte die Anzeigetafel zur Halbzeit ein unschönes 1:10.

In der zweiten Halbzeit erklärte sich dann Vanessa Hahn bereit im Tor zu spielen, und auch sie machte einen guten Job.
Nach der Pause lief es dann auch im SG-Angriff etwas besser. Man brachte die gegnerische Abwehr in Bewegung und konnte so zu schönen Toren gelangen.
Nun ja – natürlich wurde es besonders für die Angeschlagenen immer schwerer durchzuspielen und Vollgas zu geben. Doch auch wenn die Unterrather in der 2.Halbzeit einige TG’s liefen und so schnelle Tore erzielten, das Spiel blieb bis zum Ende fair und es gab keine Verletzten.

Man trennte sich nach 60 Spielminuten beim Endstand von 5:23.

Von Wachtmeister (1.HB), Hahn (2.HB) – Sterk (3), Moll (2), Kaets, Niermann, Schwarz, Kaul, Brauner, Kurscheid, Czeschla, Wiegand