Am Samstag Nachmittag traf die B-Jugend von Trainer Julian Bauer am 6. Spieltag der Oberliga auf Tura Dümpten. Auch wenn Interaktiv als ungeschlagener Spitzenreiter in der Favoritenrolle war, durften die Höseler den Gegner aus Mülheim nicht unterschätzen. Zu gut war in Erinnerung, wie knapp der Sieg in der Vorbereitung gegen diesen Gegner war. Zudem mussten die Gastgeber auf die Dienste von Kai Wingert verzichten, der noch seine Sperre aus dem Spiel gegen Solingen absitzen musste.

Gleich nach dem Anpfiff legten die Hausherren los, wie die Feuerwehr, und gingen schnell mit 4:0 in Führung. Doch das ging anscheinend zu einfach und die Interaktiven ließen zu viele Torchancen ungenutzt, so dass die Dümptener schnell auf 4:4 ausgleichen konnten. In der Folgezeit ging Hösel zwar immer wieder in Führung, aber die weiterhin schlechte Chancenauswertung verhinderte eine deutliche Führung. So blieben die Gäste auf Tuchfühlung, konnten allerdings die 10:7-Führung für Hösel nicht verhindern. Der Grund dafür hatte einen Namen: Paul Keutmann. Der Torhüter zeigte eine exzellente Leistung und verhinderte zahlreiche Tore der Gäste. Am Ende kam er auf eine Quote von 68% gehaltener Bälle.

Nicht ganz unzufrieden zeigte sich Julian Bauer in der Halbzeitansprache, da die Abwehrarbeit sehr solide war. Doch die Höseler wollten nach dem Seitenwechsel das Spiel schnell für sich entscheiden. Entschlossen in der Deckung, ergaben sich gleich nach dem Wiederanpfiff zahlreiche Gegenstoß-Möglichkeiten, die nun auch konsequent in Tore umgemünzt wurden. So stand es Mitte der zweiten Halbzeit bereits 20:10 für die Hausherren. Nach einer Auszeit, nutzte Trainer Bauer den klaren Spielstand, um allen Spielern Spielanteile zu geben. Das führte aber kaum zu einem Bruch im Spiel und auch die nun agierenden Spieler nutzten ihre Chancen in Abwehr und Angriff. So stand nach 50 Minuten das Endergebnis von 30:16 auf der Anzeigetafel.

Neben der bisher besten Saisonleistung von Keutmann, war der Erfolg in diesem Spiel auf viele Schultern verteilt. Gegen die große Leidenschaft in der Defensive und klugen Angriffen, hatten die Gäste aus Mülheim bereits kurz nach der Pause nichts mehr entgegen zu setzen. Nun folgen noch drei Spiele vor der Weihnachtspause. Zunächst folgt am 05.12.2010 um 17:00 Uhr das Heimspiel gegen Tusem Essen, die bisher in der Liga für einige Überraschungen sorgten. Dann folgt bereits 3 Tage später das Lokalderby bei der HSG Düsseldorf, bevor am 19.12.2010 der Neusser HV in der Gothaer Straße zu Gast ist.

Mensger 7, Lindner 5, Wolf 4, Lipperson L. 4, Bryde 3, Möller 3, Ditz 2, Schriddels 2, Lipperson T.