Am späten Samstag Abend hatte die Dritte Mannschaft der SG Ratingen die Dritte vom Neusser HV in der Halle an der Gothaer Straße zu Gast. Beide Vorspiele (1. und 2. Mannschaft) waren erfolgreich verlaufen. So war der Druck auf die Dritte natürlich entspechend. Zumal sie sich in der letzten Woche gegen Unterrath hat vorfühen lassen.

Jan Ellrott

In nahezu Bestbesetzung trat die Mannschaft von Trainer Andreas Wirtz an. Nur der Mittelmann Alexander Remy und der beruflich verhinderte Linksaußen Stefan Winkler fehlten. Dafür feierte der gerade 17 Jahre alt gewordene Jan Ellrott einen beachtlichen Einstand.

Die erste Halbzeit begann nach Maß für die Reservenreserve. 2:0 und 3:1 führten die Ratinger bereits kurz nach dem Anpfiff. Neuss konnte allerdings wieder zum 3:3 ausgleichen. Auch im weiteren Verlauf der Halbzeit konnte die SG ihren Gegner nie richtig abschütteln. So ging man zur Halbzeit mit 10:7 in die Kabinen.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb es zunächst beim 3-Torevorsprung. Erst ein 8-Tore-Lauf vom 13:10 zum 21:10 brachte die Entscheidung. Danach ließen es beide Mannschaften bis zum Endtand von 23:13 gemütlich ausklingen.

Jan Ellrott, Sohn des Turnerbund-Urgestein und SG-Vorstandsmitglied Andreas Ellrott, feierte mit seinen 6 Toren und einer beachtlichen Quote von 75 % als erfolgreichster Torschütze einen tollen Einstand. In dieser Verfassung ist er auf der linken Seite eine echte Verstärkung und mehr als ein Ersatz für den beruflich stark eingespannten Stefan Winkler.

Am nächsten Sonntag muss die Dritte in den Düsseldorfer Süden reisen und ist dort bei der Dritten Mannschaft der TSG Benrath zu Gast. Das Spiel startet um 15:00 Uhr im Gymnasium an der Koblenzer Straße.

SG Ratingen 3H: Stenz – Brebeck (3), Eggert (5), Ellrott (6), Gawlita, Gerard (1), Junkers (5), Masurczak (3), Rennett, Schöbel (1), Wirtz