Seit der Gründung engagiert sich Thomas Ploenes als ehemaliger Bundesligatorwart bei der SG Ratingen. Der Fachtrainer für Sportreha und -prävention hatte das Bedürfnis, den Handball in seinem Leben wieder in den Fokus zu rücken. Der 49-jährige bewarb sich beim Verein interaktiv und ist nun als gute Seele des Vereins und der Spielgemeinschaft nicht mehr weg zu denken. Mit seiner Erfahrung als HVN-Auswahl(torwart)trainer unterstützt er die A-Jugend in ihren Bundesligaambitionen, übernahm die Trainerfunktion zusammen mit A-Junior Etienne Mensger für die neugegründete B-Jugend, leitet mit Julian Bauer das samstägliche Fördertraining und sprang sogar durch einen verletzungsbedingten Engpass in der Dritten Herrenmannschaft als Torwart ein.

Auch die Kleinsten sind in den Handball-AGs an Ratinger Grundschulen von ihm begeistert. Besonders aber ist er in der Geschäftsstelle für die Mitarbeiterverwaltung zuständig.

Ein breites Aufgabengebiet, doch damit nicht genug. Erst vor kurzem übernahm er das Amt des Fachwarts Handball für den Stadtsportbund. In diesem Rahmen kam auch die Idee auf, etwas für den Ratinger Handball über die Grenzen der Vereine hinaus zu unternehmen. So soll er federführend die Stadtmeisterschaft 2012 im Ratinger Handball organisieren. Ein erster Schritt war in diesem Rahmen bereits ein internes Weihnachtsturnier am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Ratingen-West.

Neben seiner Spielererfahrung glänzte Ploenes auch bereits in einigen Vereinen als Trainer und Co-Trainer. In der Saison 2006/07 war er Co-Trainer unter Benny Daser für die HSG II und 2009 übernahm er die Vertretung des Cheftrainers für die damaligen Damenoberligisten ebenfalls beim benachbarten Düsseldorfer Verein. Aber auch in Ratingen war Ploenes bereits beim TV Ratingen und TuS Lintorf aktiv. Besonders in Lintorf hinterließen er und seine Frau Marita große Fußspuren durch aufopferndes, ehrenamtliches Engagement.

Nun scheint er aber angekommen zu sein: “Ich fühle mich zu Hause und freue mich, Teil der SG-Gemeinde zu sein”, kommentiert der B-Lizenzinhaber. Besonders stolz ist er zurzeit auf seine B-Jugend. Zu Beginn der Saison startete man mit fünf Spielern im Training. Inzwischen begeistern sich 16 Jugendspieler innerhalb der Mannschaft und für die Spielgemeinschaft. “Die Stimmung ist überwältigend und keiner hätte bereits in der ersten Saison mit dem vierten Tabellenplatz gerechnet”, schwärmt Ploenes. Doch die Saison ist ja noch nicht vorbei. Am 04. März geht es zum letzten Heimspiel gegen den Tabellenführer TV Angermund. Wer weiß, welche Überraschung da noch drin wartet.

Nach einem operativen Eingriff in der letzten Woche, freut sich die SG, dass es Thomas schon wieder besser geht und er beim Pokalspiel am Freitag auf der Tribüne sein wird.

Info

Am Freitag findet das Halbfinale des Kreispokals zwischen dem Landesligisten SG Ratingen und dem Verbandsligisten TV Ratingen in der Halle Europaring statt. Um 19.30 Uhr ist Anpfiff. Für das Ratinger Derby werden viele Zuschauer erwartet.