Das Testspiel zum Mittwochabend gegen Dormagen II sollte ein erster Prüfstein im Hinblick auf die kommende Verbandsligasaison nach der ersten Vorbereitungswoche sein. Die SG ging von Anfang an in Führung, auch dank einer aggressiven 5:1-Deckung in der Abwehr. Im Angriff war das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreis schon beachtlich. So konnte man sich bereits kurz nach der Pause auf 4 Treffer absetzen. Der gute Gesamteindruck wurde jedoch durch einige leichte Fehler getrübt und konsequent durch den Gastgeber Dormagen bestraft. Demnach ergab sich ein Bild wie zu Beginn des Spiels – es blieb eng. 20 Sekunden vor Schluss hatte die SG die Chance, sich auf 2 Tore abzusetzen, scheitert aber an einer glänzenden Parade. Dormagen nahm nun noch eine Auszeit und konnte 2 Sekunden vor dem Ende ausgleichen zum gerechten Unentschieden. Das Fazit dieser Partie bestätigt gute Ansätze, die deutlich erkennbar waren, dennoch ergibt sich noch viel Arbeit insbesondere im Zusammenspiel der Mannschaft.

Es spielten:

Schumacher/Bothe – F. Schlierkamp, Ritterbach, Rommelfanger, B. Schlierkamp, Müller, Bauer, Dickel, Seidel, Lindner, Mensger, Wolf, Fritzenwanker.