Am Mittwoch Abend, während die Nation das Länderspiel Deutschland gegen Brasilien am Fernseher verfolgte, traten die Spieler der SG Ratingen in einem weiteren Vorbereitungsspiel bei der Zweitliga-Reserve von Tusem Essen an. Dabei musste Trainer Marian Bondar erneut auf einige Kräfte verzichten. Mit Anthony Pistolesi, Helmut Menzel, Simon Preuß und Tim Eufe fehlten ihm 4 Urlauber. Dazu kann weiterhin Florian Schlierkamp nach seiner Schulter-OP noch nicht auflaufen und auch René Osterwind war nur kurz einsetzbar. Stattdessen bekamen die A-Jugendspieler Etienne Mensger, Tom Wolf und Lennart Möller die Gelegenheit, ihre ersten Erfahrungen im Seniorenbereich zu sammeln. Der gastgebende Oberligist trat dagegen mit einer vollbesetzten Bank an.

Mit dem Tusem-Trainer Herbert Stauber wurde eine Spielzeit von 3 x 20 Minuten vereinbart. Dabei gestaltete sich das erste Drittel recht ausgeglichen. In dem dynamischen Spiel kamen die Ratinger immer wieder zu Torerfolgen, konnten aber nicht verhindern, dass auch die Essener zu leichten Einschussmöglicheiten kamen. Besonders Bastian Schlierkamp konnte im Angriff nach Belieben schalten und walten und traf ein ums andere Mal ins Essener Gehäuse. So stand es am Ende des ersten Durchgangs 12:13 für die Gäste.

In den folgenden 20 Minuten konnten die Ratinger nur zum Teil an die Leistung des ersten Drittels anknüpfen. Leichte Abschlussschwächen wurden von den Essenern sofort bestraft. So konnten sich die Gastgeber ein wenig absetzen und entschied das zweite Drittel mit 16:11 für sich (Zwischenstand: 28:24).

Im Schluss-Abschnitt konnten die Gäste allerdings noch einmal etwas zulegen und hielten die letzten 20 Minuten wieder etwas offener. Zwar reichte es dann nur zu einem 11:10 (Endstand: 39:34), doch die Leistung war dennoch sehr ansprechend.

Mit zunehmender Spielzeit fand offensichtlich der junge Lennart Möller immer größeren Gefallen an dem Spiel und konnte einige sehenswerte Treffer erzielen. Auch Mensger und Wolf waren, trotz des hochkarätigen Gegners, die gewünschte Verstärkung. Mit viel Freude darf man auf die kommenden Spiele und die Saison gespannt sein, wie sich die Jugendspieler in der ersten Mannschaft integrieren lassen.

Ebenfalls einen sehr guten Eindruck konnte Max Seidel hinterlassen. Gegen die teilweise sehr robuste Innenverteidigung der Essener. konnte sich der Kreisläufer mehrfach hervorragend in Szene setzen.

Noch in dieser Woche folgen zwei weitere Testspiele gegen den Drittligisten Bayer Uerdingen (Freitag, 19:00 Uhr, Löschenhofweg, Krefeld) und den Landesligisten SC Bottrop (Sonntag, 17:00 Uhr, Gustav Ohm Str., Bottrop).

Schumacher, Maletzki, Hamacher – Bauer (5/4), Schlierkamp (9/2), Seidel (3), Osterwind, Mengeringhaus (2), Wolf (3), Möller (8), Mensger (4).