Pokalaus für die SG – Verdiente Niederlage gegen gut aufgelegten TV Angermund

Die SG Ratingen ist am frühen Samstagabend nach einer schwachen Vorstellung völlig verdient aus dem Kreispokal ausgeschieden. Gegen eine starke Heimmannschaft, die in Sachen Einstellung, Kampfbereitschaft und Aggressivität deutlich überlegen war, reichten auch zehn Treffer von Bastian Schlierkamp nicht aus.

Egal ob Abwehr, Torhüter oder Angriff, die SG fand in der mit 50 Zuschauern gefüllten Walter-Rettinghausen-Halle zu keiner Zeit die richtige Einstellung zum Spiel. Schien die Partie beim Stande von 7:11 noch den erwarteten Verlauf zu nehmen, lief fortan nicht mehr viel zusammen. Der TV biss sich in die Partie und übernahm fortan die Führung, die nur kurz nach der Halbzeit noch einmal egalisiert werden konnte (20:20, 35.).

“Das war überhaupt nichts. Wir hatten keine aggressive Abwehr, der TV hat uns in Sachen Galligkeit und Einstellung klar den Schneid abgekauft. Das tut weh und sollte Warnung genug für jeden sein, dass die Saison noch lange nicht vorbei ist.”, stellte Bastian Schlierkamp ernüchtert fest.

Aufstellung SG: Bothe, Schumacher – Mensger (1), Dickel (3), Müller (4), Schütte (6/2), Schlierkamp, B. (10), Schlierkamp, F. (3/2), Bauer, Baksh (2), Zastrau (1), Cleven