Nach der langen Herbstferienpause ging es endlich weiter im Ligabetrieb der 1. Kreisklasse. Nach dem erfolgreichen Vorspiel der Oberliga-Mannschaft der SG kam es am späten Samstag Abend zum eigentlichen Höhepunkt eines erfolgreichen Handballsamstags. Die Dritte Mannschaft der Löwen empfang die 2. Mannschaft der HSG Gruiten/Hochdahl.

Nach etlichen Absagen (Hawaii, doppelter Kindergeburtstag, einzige Borussia) musste die Reserve der Reservelöwen die letzte Reserve aufbieten, um eine spielfähige Mannschaft aufbieten zu können. Aufbieten konnten sie die Aushilfen Lino Glöckler und Ingo Nietiedt, der eine ganz neu, der andere ganz erfahren. Vielen Dank an beide, die die ersten 8 Tore der Partie für die SG schossen. Außerdem feierte Philipp Gerard nach langjähriger Abstinenz ein beachtliches Comeback im Tor.

Gruiten überraschte die SG mit einer sehr offensiven 3-2-1-Deckung. In dieser Spielklasse ist das schon ein echter Exot. Dementsprechend agierte der Gastgeber anfangs auch etwas ratlos und spielte vorne mit hoher Fehlerquote und wenig Druck. Dafür stand die Abwehr recht sicher und die SG kam über einige Gegegnstöße zu einfachen Toren.

Bis zum 4:4 war die Partie offen, danach hatten sich die Löwen auf den Gegner und die unübliche Deckungsvariante eingestellt. Da die Gruitener die 3-2-1-Formation recht statisch interpretierten, boten sich immer wieder große Lücken, die die Ratinger zunehmend nutzten und in Kombination mit dem weiterhin erfolgreichen schnellen Spiel zur Pause mit 18:8 führten.

In der zweiten Halbzeit ließen es die Ratinger etwas ruhiger angehen. Zudem konnte der junge Glöckler nicht mehr an die Effektivität der ersten Hälfte anknüpfen. Nach den tollen 10 Toren in der ersten Halbzeit folgten nur noch 2 in Hälfte 2. Dafür drehte nun Niklas Brebeck auf, der 7 seiner 8 Tore im zweiten Abschnitt schoss.

Die faire und vom umsichtig agierenden Schiedsrichter Thomas Gehrmann gut geleitete Partie endete dann klar mit 32:23.

Am 16.11.2013 geht es auf die andere Rheinseite. Dort trifft die Dritte um 18:00 Uhr auf den Tabellenzweiten und Vorjahresdauerkonkurenten TuS Reuschenberg. Das Spiel findet in der Halle an der Aurinstraße in Neuss statt. Zuschauer sind natürlich immer willkommen.

SG Ratingen 3M: P. Gerard, Stenz – Brebeck (8), Buddelmeyer (1), Gawlita (3), T. Gerard (4), Glöckler (12), Nietiedt (1), Schöbel, Wirtz