Als es für die 1.Damen am vergangenen Wochenende endlich wieder, nach der Karnevalspause, in die Halle ging, hatte das Team von Trainer Rolf Schlierkamp die Mannschaft der DJK TuSA zu Gast. Die unglückliche Niederlage im Hinspiel wollte man auf alle Fälle wieder wettmachen und 2 Punkte in heimischer Halle einfahren.

Doch leichter gesagt als getan. Zu Beginn des Spiels musste man einige schnelle Tore der Gegner hinnehmen, bis man sich selbst sowohl im Angriff als auch in der Abwehr sortiert und gefunden hatte. Dann aber konnte auch das SG-Team mit einfachen Toren kontern, wie zum Beispiel 1 gegen 1 Aktionen von Außen und Halb oder wie Katrin Ehrkamp es bevorzugte, die Bälle einfach aus dem Rückraum im Stemmwurf in den Winkel zu knallen.
Nun gestalteten beide Mannschaften das Spiel auf Augenhöhe.
Bis zur Pause gelang es TuSA jedoch sich mit 2 Toren minimal abzusetzen.

Halbzeitstand 9:11.

Die SG-Mädels ließen sich von solch einem Spielstand aber noch lange nicht aus der Ruhe bringen, hatten sie doch schon wesentlich deutlichere Rückstände gedreht.
Aber bei einem Zwischenstand von 10:14 kurz nach der Pause, drehte die Truppe dann doch nochmal auf. Man spielte nun viel konsequenter und erarbeitete sich im Angriff super Chancen, so beispielsweise Sabine Glöckler, die von außen einlief und den Ball sicher vom Kreis aus im gegnerischen Tor versenkte, oder Yvonne Sterk, die sich als Kreisläuferin durchsetzte und den Ball ebenfalls im Tor der Gegner unterbrachte.
Tor um Tor kämpfte man sich ran. Mitte der 2.Halbzeit dann endlich der Ausgleich und kurz darauf die erste Führung der SG im Spiel. Diese gab man dann auch bis zum Ende nicht mehr her. Eine 2-Tore-Führung kurz vor Schluss konnte man nicht ganz über die Zeit retten, sodass es zum Endstand von 20:19 für die SG Damen kam.

Pantke – Meschig (11), Glöckler (1), Niermann (3), Sterk (1), K. Ehrkamp (4), Rudloff, Blumberg, Schwarz