Im heute zu absolvierenden Freundschaftsspiel, gegen die ebenfalls in der Kreisliga spielenden Cronenberger, versuchte man das letzte spielfreie Wochenende vor dem Topspiel gegen den Lokalrivalen der MSG Ratingen-Lintorf, noch einmal sinnvoll zu nutzen.

Trotz der fast dreiwöchigen Spielpause wegen der Ferien, wollte man dem auf Augenhöhe spielenden Gegner keine Möglichkeiten geben das Spiel zu dominieren. Es gelang der SG sogar sich anfangs mit drei Toren abzusetzen. Durch ebenso starke Leistung der Gegner aber konnte man den Vorsprung nicht lange halten und musste den restlichen Spielverlauf in einem Kopf-an-Kopf rennen bestreiten. Zur Halbzeit wurde es noch einmal eng, doch Alexandra Grashaus hielt die Mädels mit einem sensationellen Freiwurftreffer im Spiel, sodass man den Gegnern immer dicht auf den Fersen blieb! Halbzeitstand 8:9
Die zweite Halbzeit ähnelte der ersten, wobei sich immer noch kein Team deutlich absetzten konnte. Einige individuelle Fehler, die letzten Endes dann auch den Sieg gekostet haben, will das Trainergespann noch beheben, um immer besser auf die Quali hinzuarbeiten. Man verlor also nach einem spannenden, ausgeglichenen und fairen Spiel mit nur einem Tor, was zum Endstand von 21:22 führte.

Die Spielerinnen der SG:
Roth, Woltering, Wagner – Funke (10), Karrenberg (4), Grashaus (4), Schrankel (1), Reimann (2), Wilcke (1), Mokwa, Stinshoff, Rosenau, Meschig (n.e.)