Die schon jetzt feststehenden Kreismeister der weibl. B-Jugend hatten am vergangenen Wochenende noch einmal ein Spiel außer Wertung. Um 11:30 Uhr wurden sie in Neuss von der Turngemeinde  empfangen. Noch etwas müde und minimal unmotiviert, da man wieder außer Wertung spielen musste, startete man nur holprig in die erste Halbzeit.

Die Gegner kamen schnell zu einfachen Toren und selbst fehlten im Angriff die Ideen. Auf der Bank wollte man kaum glauben was die eigenen Mädels auf dem Feld ablieferten; die in den ersten Minuten erspielte Führung war bis zur Pause dahin, doch nicht nur das – man ging mit einem Rückstand von 12:10 in die Halbzeit.
Dass das Halbzeitergebnis so nicht in Ordnung war und dass eine Niederlage gegen Neuss keinem passte war sofort klar. Auch wenn Neuss gegen alle Anderen in der Liga gewonnen hatte – gegen die SG Ratingen sollte es nicht dazu kommen.

Also zeigten die Mädels in Rot einfach mal wie schnell man ein Spiel drehen kann und legten in der zweiten Halbzeit richtig los. Aus einem Rückstand wurde schnell wieder eine Führung, welche man bis zum Schlusspfiff noch ausbaute. Viele Ballgewinne in der Abwehr und schnell eingeleitete Tempogegenstöße von Meschig auf Funke brachten die gewünschte Tordifferenz.
Im Tor zeigte zudem Wagner wieder ihr Können indem sie zwei 7-Meter parierte.
Auch der Rest der Mannschaft blühte in der zweiten Hälfte des Spiels noch einmal auf. Man blieb bis zum Schluss konzentriert und gewann am Ende mit 16:24.

So ist man zwei Spiele vor Saisonende immer noch ungeschlagen und wir auch in diesen noch einmal alles geben um gut vorbereitet in die Quali zu gehen.

Wagner, Roth, Woltering – Funke (8), Grashaus (4), Reimann (3), Mokwa, Stinshoff, Meschig (3), Wilcke (3), Schrankel (3), Rosenau