Sieg bei Pflichtspielauftakt im HVN-Pokal

02.09.2018: Sieg bei Pflichtspielauftakt im HVN-Pokal
13 Tore im ersten Pflichtspiel: Yannik Nitzschmann
Der Pflichtspielauftakt für das neuformierte Khan-Team ist geglückt. Gegen den Verbandsligisten TV Jahn Hiesfeld gewann man in der ersten Runde des HVN-Pokals deutlich und kann so den nötigen Rückenwind in das erste Saisonspiel, ebenfalls auswärts, beim TV Korschenbroich mitnehmen. In Dinslaken stand Khalid Khan der komplette Kader zur Verfügung – 8 Neuzugänge feierten dabei ihr Pflichtspieldebüt.

Die Löwen kamen gleich mit dem Anpfiff gut ins Spiel. Aus einer starken Deckung heraus wollte man das Tempo hoch halten und über die erste und zweite Welle punkten. Gerade in der Anfangsviertelstunde klappte das auch sehr gut, sodass sich die Ratinger zunächst etwas deutlicher auf 5:10 absetzen konnten. Nachlassen wollte und durfte man allerdings nicht. Drei Löwentore in Folge, von Etienne Mensger und dem doppelten Yannik Nitzschmann, sorgten nach 20 Minuten für die 8-Tore-Führung. Möglich wurde die kleine Serie durch den glänzend aufgelegten Petre Angelov im Löwentor, der Mitte der ersten Halbzeit beinahe sieben Minuten lang nicht hinter sich fassen musste. Unter dem Strich glänzte der Mazedonier mit einer Abwehrquote von etwa 50 Prozent. Die herausgeworfene acht-Tore-Führung hatte dann für die verbleibenden Minuten bis zum Halbzeitpfiff bestand, sodass man beim Stand von 10:18 in die Pause ging.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs folgte dann ein Bruch im Spiel der Dumeklemmer. Von der kompromisslosen Abwehr, die die Löwen noch in Durchgang Eins ausgezeichnet hat, war nun nicht mehr viel zu sehen. Die Hausherren kamen so zu einigen einfachen Gegentoren und konnten den Rückstand sukzessive verkürzen. Als man dann noch im Angriff Chancen vergab und Hiesfeld mit vier Treffern in Folge auf 16:21 heran kam, zog Coach Khalid Khan seine Auszeit. Die Ansprache des Trainers trug Früchte, sodass die Dumeklemmer prompt wieder ein, zwei Gänge hochschalteten. Christian Mergner stellte dann beim 17:25, nach 46 gespielten Minuten, den 8-Tore-Vorsprung aus der Pause wieder her. In der Schlussphase ließen die Ratinger dann nichts mehr anbrennen und brachten den ersten Sieg im ersten Pflichtspiel letztendlich ungefährdet über die Ziellinie. Yannik Nitzschmann setzte dem Spiel und der eigenen Leistung die Krone auf und sorgte mit dem Schlusspfiff per Sieben-Meter für den 22:32 Endstand – und seinen insgesamt 13. Treffer.

Neben den positiven Aspekten, wie beispielsweise den Leistungen von Nitzschmann und Keeper Angelov, bleibt weiterhin Verbesserungsbedarf. „Wir hätten zur Pause höher führen müssen und haben in der zweiten Halbzeit streckenweise gar nicht verteidigt“, sieht Trainer Khan sein Team noch weit vom Optimum entfernt, „immerhin haben wir dann im zweiten Durchgang aber schnell wieder für Klarheit gesorgt“. Gerade dieser kleine verlorene Faden ist das, was die Löwen in den kommenden Wochen verbessern bzw. abstellen wollen. „Eigentlich haben wir ja einen anderen Anspruch an uns selbst“, konstatiert Kapitän Kai Funke. „Schließlich wollen wir ja nicht bloß gewinnen, sondern viel mehr in der Lage sein, unser Tempospiel auch über 60 Minuten durchzuziehen“, fasst der 28-jährige Kreisläufer weiter zusammen. Nichts desto trotz sieht Funke sein Team auf einem guten Weg: „Wir wissen, dass wir noch Steigerungsbedarf haben, sehen aber trotzdem auch die positive Entwicklung, die wir in den letzten Wochen schon gemeinsam genommen haben. Da machen wir jetzt weiter und freuen uns auf den Saisonstart nächste Woche“. Dann trifft das Khan-Team am ersten Spieltag der Regionalliga Nordrhein auf den Absteiger aus der 3. Handball-Bundesliga, den TV Korschenbroich. Anpfiff in der Korschenbroicher Waldsporthalle ist am Freitagabend um 20:00 Uhr.

SG vs. TV Jahn Hiesfeld: Angelov, Schmidt – Nitzschmann 13/5, Mergner 6, Lazarov 5, Mensger 2, Müller 2, Eugler 2, Völker 1, Kerssenfischer 1, Funke, Plaumann, Claussen, Jonovski.

Aktuelles Team Nächster Spieltag Spielplan der SG Ratingen Spieltagsübersicht Tabelle Trainingszeiten Rudelgeflüster Presse

Copyright © 2018 – All Rights Reserved – SG Ratingen 2011