Nach dem überzeugendem Spitzenspiel gegen ETB SW Essen, wollten die Schützlinge von SG-Coach Marian Bondar gegen TuRa Altendorf unbedingt nachlegen. So ermahnte der Trainer die Mannschaft bereits vor der Begegnung, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, zumal mit Patrick Mengeringhaus, Anthony Pistolesi und Chris Rommelfanger einige Spieler fehlten und Bastian Schlierkamp nur angeschlagen in die Begegnung gehen konnte.

Sicher am Kreis: Alexander BrydeLeider kamen die Worte vom Coach Anfang der ersten Halbzeit gar nicht bei der Mannschaft an. Zwar wurde im Angriff überwiegend erfolgreich abgeschlossen, doch die Essener legten immer wieder ein oder zwei Tore vor. Dabei spielten die Altendorfer genau das, was zuvor erwartet wurde. Erst in der 20. Minute kamen die Ratinger beim 13:13 zum ersten Ausgleich. Nun folgte auch die beste Phase im ersten Durchgang, als die Gastgeber auf 17:13 davon zogen. Allerdings büßte man bis zum Pausenpfiff der gut leitenden Schiedsrichter Fiacre/ten Wolde ein wenig an Boden ein und ging beim Stand von 18:16 in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel stabilisierte sich die Abwehr immer mehr und durch schnelles Tempospiel und gelungene Spieleröffnungen ergaben sich zahlreiche Einschuss-Möglichkeiten. Leider war die Quote nicht besonders gut, denn der gut aufgelegte Gäste-Keeper machte etliche freie Wurf-Chancen zunichte. Dennoch setzten sich die Ratinger immer weiter von den Gästen ab. Auch die wechselnden Abwehr-Formationen der Essener, änderten nichts daran. Wie bereits in den meisten Saisonspielen zuvor, ergaben sich dadurch nur weitere Räume am Kreis, die erneut von den agilen A-Jugendspielern gut genutzt werden konnten. So gewannen die Ratinger am Ende mit 36:28 gegen TuRa Altendorf.

In der fairen Begegnung gegen gut spielende Altendorfer, blieben die Ratinger auch beim Rückstand im ersten Abschnitt ruhig und konzentrierten sich im weiteren Spielverlauf immer besser. Erneut gute Leistungen konnten Alexander Bryde am Kreis und Kai Wingert im Rückraum vorweisen.

In der kommenden Woche treten die SG-Spieler zum vorletzten Spiel in diesem Jahr bei der Zweit-Vertretung vom TV Kettwig an. Die Begegnung findet bereits am Samstag um 16:00 Uhr statt.

Maletzki, Schumacher – Wolf (1), Bryde (5), Helfrich (6), Schlierkamp (9/3), Möller (4), Wingert (6), Seidel (3), Bauer (3), Osterwind, Preuß, Menzel