Im letzten Spiel der Vorbereitung zur Saison 2012/2013 gastierte die SG Ratingen bei Oberligist SG Langenfeld. In einem ausgeglichenen Spiel, welches vom jungen Unparteischen-Gespann Linden/Langenfeld geleitet wurde, musste sich der Verbandsligist knapp mit 32:34 geschlagen geben.

Die Vorzeichen für die Partie hätten besser sein können. Ganz verzichten mussten die Ratinger auf Julian Pflugfelder, Marcel Müller, Julian Sommer sowie Torwart Jens Bothe und angesichts der Tatsache, dass die A-Jugend heute ihre Bundesligasaison startet, war SG-Trainer Mahé zur Improvisation gezwungen. Von Beginn an zeichnetet sich das enge Spiel ab, welches es bis in die letzte Minute der Begegnung bleiben sollte. Denn mehr als drei Tore (2:5, 9. Minute) konnte sich im gesamten Spielverlauf keine Mannschaft absetzen. Die offensive Abwehr der SG trat zwar engagiert auf, konnte aber die gute Arbeit in den entscheidenden Situationen nicht 100%-ig umsetzen. Auf der Gegenseite zeigte sich das Angriffsspiel variabel und nur schwer auszurechnen und so endete eine torreiche 1. Halbzeit mit einem knappen Rückstand (15:17).
In der 2. Halbzeit zeigte die Hereinnahme von Anthony Pistolesi erste Wirkungen. Der Rückstand wurde schnell egalisiert (18:18) und konnte über 27:26 und 31:30 sogar in eine Führung umgewandelt werden. Die Chance auf einen Sieg wurde allerdings durch 3 gegnerische Tore in Folge zunichte gemacht, zu mehr als einem 32:34 langte es nach 60 Minuten dann leider nicht mehr.
Die Erkenntnis aus dem letzten Vorbereitungsspiel ist diese: In jedem Spiel steigert sich die neue Mannschaft und Fortschritte in Taktik, Zusammenspiel und Einsatzbereitschaft sind klar zu erkennen. Jeder Einzelne scheint dem Saisonstart (Mittwoch, 12.9.2012, HVN-Pokal gg. TuSEM II) entgegenzufiebern und so wird das erste Meisterschaftsspiel in Mettmann (15.9., 18.30 Uhr) zeigen, wo die SG Ratingen 2011 steht.

Aufstellung SG: Schumacher (1.-35., 43.-60.)/Ebert ( 35.-43.) – Seidel (3), Rommelfanger (5), Bauer, Schütte (7/3), Pistolesi (5), Gräfen (2), Schlierkamp, F. (2), Schlierkamp, B. (7), Dickel (1)