Aufstieg der 1. Damenmannschaft * A-Jugend Kreismeister

Neben den zahlreichen Erfolgen der Herrenmannschaften der SG Ratingen, entwickelt sich auch der Damenbereich hervorragend.
Es zeichnete sich seit Gründung der Abteilung stetig eine positive und erfolgreiche Tendenz ab. Gründete sich die 1. Damenmannschaft zunächst mit lauter begeisterten Handballanfängerinnen und wurde im ersten Jahr ihrer Existenz noch chancenlos letzter, so gelang ihr mit einigen Neuzugängen, die sich für das Projekt interessierten, in dieser Saison bereits der Aufstieg.

In einem spannenden Spiel am letzten Spieltag setzte sich die Mannschaft mit 15:14 beim Tabellenzweiten SFD Düsseldorf durch und beseitigte damit letzte Zweifel am Aufstieg. Dieser Aufstieg kommt nicht von ungefähr, interessieren sich doch immer mehr Spielerinnen für die SG Ratingen. Waren es zu Beginn der Saison maximal 10-12 Spielerinnen, die sich zum Training bei Daniel Hartz und Rolf Schlierkamp einfanden, so lag die Trainingsbeteiligung später wieder bei deutlich über 20 Spielerinnen. Aus diesem Grund wurden für die kommende Saison wieder zwei Damenmannschaften gemeldet, eine startet erstmalig in der Bezirksliga, die andere  Mannschaft in der Kreisliga.
Dieser Erfolg entspringt nicht zuletzt aus der guten Vernetzung zwischen dem Senioren- und dem weiblichen Jugendbereich. Von Beginn an nutzten einige Spielerinnen die Möglichkeit zum Doppelspielrecht und beteiligten sich am Erfolg der Damen. So war die 18jährige Verena Meschig schon als B-Jugendliche seit der Gründung der weiblichen Seniorenmannschaft mit dabei. Auch zum derzeitigen Zeitpunkt tummeln sich Mädchen aus dem C- und B-Jugendbereich beim Damentraining, die endlich darauf warten 16 zu werden, damit sie ebenfalls schon bei den Großen mitmischen können.
Zahlreiche Jugendspielerinnen werden in den nächsten Jahren in den Seniorinnenbereich aufrücken. Zuletzt schaffte diesen Sprung Madelein Wehberg. Sie wird in der kommenden Saison als erste weibliche Ratinger Jugendspielerin fest bei den Damen eingegliedert.