Am Samstagmittag stieg das absolute Spitzenspiel der A-Jugend Oberliga in Langenfeld bei der SG Langendfeld, als Verfolger der bis dato ungeschlagenen SG Ratingen an der Tabellenspitze .

Um 14:30 war Anpfiff in Lagenfeld zwischen den beiden Mannschaften, die die Oberliga bisher dominierten. Langenfeld hatte bis hierhin einzig am ersten Spieltag eine Niederlage gegen den heutigen Gegner hinnehmen müssen, während die SG noch markelos auf die bisherigen Spiele blicken konnte. Es war also das Spiel der Giganten.

Direkt zu Beginn des Spiels zeigte sich, welche Mühe die SG heute haben würde um auch in Langenfeld bestehen zu können.In eine ausgeglichene Anfangsphase, in der immer wieder Kai Wingert für Akzente sorgen konnte, zeichnete sich direkt ab, dass dies ein richtiges Kampfspiel werden würde. Die Ratinger Abwehr hatte immer wieder Probleme mit dem starken Halbrechten der Langenfelder und auch Paul Keutmann im Tor bekam zu Beginn keinen Finger an den Ball. Doch ca. ab der 15.Spielminute hatten die Ratinger sich gefangen und Keutmann im Tor hielt überragend, während man im Angriff immer besser durchkam, gegen oftmals in Unterzahl argierende Langenfelder. So konnte man dann bis auf 10:16 wegziehen. Doch dies war noch nicht der Schlusspunkt der ersten Halbzeit. Denn den setzte Tom Wolf mit einem direkt verwandelten, bzw einem traumhaften direkt verwandelten Freiwurf. So ging es unter Jubel, Trubel, Heiterkeit in die Kabine mit einer 10:17 Führung.

Durchgang 2 war dann wieder geprägt von Härte und Kampf. Viele Zeitstrafen und eine rote Karte für die Langenfelder waren prägend. Die SG Langenfeld kam zwar zwischenzeitlich noch einmal auf 4 Tore heran, doch man hatte nie das Gefühl, dass dieses Spiel wirklich kippen kann. Dafür haben die Ratinger Jungs zu abgeklärt gewirkt am heutigen Tag und gehen am Ende als Verdienter Sieger aus der Partie. Abermals war es Tom Wolf, der mit der Schlusssirene den Schlusspunkt setzte und das 28:34 erzielen konnte. Anschließend sah man die Erleichterung bei den Ratingern, diese Hurde in Richtung Meisterschaft gepackt zuhaben und man feierte mit den Zuschauern, die die Mannschaft hervorranged unterstützt haben.

So steht die A-Jugend auch nach dem 10. Spieltag ungeschlagen auf Platz 1 und hat nun 4 Punkte Vorsprung auf die Verfolger aus Langenfeld & 8 Punkte Vorsprung auf Hiesfeld.

Für die SG spielten: Keutmann, Schönert – Mensger (4), Lindner (1), Bryde (5), Wolf (5), Ritterbach (1), Helfrich (2), Wingert (12/5), Lennart (4)