Am Donnerstag-Abend reisten die Bondar-Schützlinge zum Leistungszentrum nach Essen. Dort kam es zu einem Vergleich mit der Zweitvertretung des holländischen Erstligisten (Eredivisie) HV KRAS/Voelndeam. Die jungen Holländer, die 9 mal die Woche trainieren und in der Eerste Divisie spielen, absolvieren gerade in Essen ein Trainingslager. Die SG Ratingen kam diesmal mit einem breiten Kader, da gleich 4 Spieler aus der A-Jugend mit eingesetzt wurden.

Das Spiel war nur wenige Sekunden alt und die Ratinger merkten sofort, was die größte Stärke der Holländer ist. Mit einem unheimlich hohen Tempo versuchten die Niederländer das Spiel für sich zu entscheiden. Um es vorweg zu nehmen: das Tempo blieb über die gesamten 60 Minuten außergewöhnlich hoch. Somit waren die Ratinger früh dazu gezwungen, nicht nur eigenes Tempo nach vorne zu spielen, sondern auch im Rückzugsverhalten mächtig Gas zu geben. Und das gelang ihnen sehr gut. War die erste schnelle Mitte der Holländer noch erfolgreich, kamen sie im weiteren Verlauf des Spiels kaum noch zu solchen einfachen Einschussmöglichkeiten. Im Aufbauspiel zeigten sich die Ratinger doch etwas gereifter. Trotz einiger ausgelassener Möglichkeiten, führte die SG zur Pause mit 16:10.

Trainer Marian Bondar nahm die Gelegenheit wahr, und ließ im zweiten Durchgang viele Formationen spielen, die zuvor noch nicht zusammen auf dem Platz standen. Folgerichtig lief nicht mehr alles so gut, wie zuvor, und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Dennoch konnten die Ratinger den Abstand halten und gewnnen am Ende der 60 Minuten verdient mit 28:22.

Die insgesamt solide Leistung wurde hauptsächlich durch das gesamte Team sicher gestellt. Jeder Spieler hatte seine Höhepunkte, allerdings gab es auch Spielszenen, die aufgezeigt haben, dass hier noch optimiert werden kann.

Bereits am Freitag geht es zum nächsten Spiel beim Kettwiger TV. Hier will sich die SG noch einmal mit einem Verbandsligisten messen.

Maletzki, Schumacher, Hamacher – Schlierkamp (4), Bauer (6/2), Pistolesi (3/1), Seidel (2), Menzel (4), Mengeringhaus, Osterwind (2), Krämer (1), Bryde (1), Wolf (2), Ditz (2), Wingert (1).