Am kommenden Samstag starten die Löwen mit dem ersten Regionalligaspiel 2020 so richtig ins neue Jahr. Im vorletzten Vorrundenspiel geht es auswärts zum TV Korschenbroich, mit einem Sieg könnten die Löwen bis auf einen Punkt an den derzeitigen Tabellenzweiten heran kommen.

Doch dafür müssen die Dumeklemmer zunächst in der Waldsporthalle bestehen und das gelang in dieser Saison bisher nur einem Team: dem Spitzenreiter TuS 82 Opladen. Am 3. Spieltag entführten die Leverkusener beim knappen 23:24 die einzigen beiden Punkte aus der Heimspielstätte des TVK. Ihre anderen vier Heimspiele konnten die Korschenbroicher alle samt recht ungefährdet für sich entscheiden. Die restlichen vier der insgesamt sechs Minuspunkte sammelte das Team von Trainer Dirk Wolf auswärts, nämlich bei der einzigen Niederlage, dem 27:23 Ende November beim BTB Aachen und den beiden Unentschieden gegen die HG Remscheid und den TuSEM Essen II. Dennoch ist der TVK mit seiner Bilanz von 16:6 Punkten voll im Geschäft, auf dem zweiten Tabellenplatz ist das Wolf-Team mit nur zwei Zählern Rückstand der schärfste Verfolger von Tabellenführer Opladen.

Eine Position, in die sich die Dumeklemmer gerne wieder rein arbeiten würden. Trotz allem sind die Löwen mit der kurzsichtigen „Von-Spiel-zu-Spiel“-Taktik in den letzten Wochen des Jahres 2019 gut gefahren und konnten seit Mitte November ihre letzten vier Saisonspiele alle samt für sich entscheiden. Neben dem 32:34 Arbeitssieg im Siebengebirge stehen gegen den TSV Bonn rrh., die HG Remscheid und den TV Jahn Köln-Wahn jeweils sehr dominante Erfolge mit mehr als zehn Toren Differenz, die den Aufwärtstrend der Dumeklemmer untermauern. Diese positive Formkurve brachte die Löwen zur Winterpause wieder auf den fünften Tabellenplatz. Bei einer Bilanz von 13:9 haben die Ratinger nun noch fünf Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze – und nur drei Punkte auf den kommenden Gegner Korschenbroich.

Mit einem Erfolg in der Waldsporthalle könnte dieser Auswärtstrend weiter fortgesetzt und der Abstand auf den Tabellenzweiten auf nur noch einen einzigen Punkt minimiert werden. Dass die Formkurve weiterhin stimmt zeigt das FinalFour-Turnier des Kreispokals. In zwei Spielen gegen den TuS Lintorf und TV Angermund konnten die Ratinger ihren Titel verteidigen und damit die ersten beiden Pflichtspiele des Jahres erfolgreich gestalten – der nächste Schritt soll nun am Samstag in Korschenbroich erfolgen. Anwurf in der Waldsporthalle ist um 19:30 Uhr.