Schon früher als gedacht kommt es zum Re-Match des 3. Regionalliga-Spieltags. Damals war Drittligaabsteiger und Kreisrivale SG Langenfeld zu Gast in der Höhle der Löwen – in der selben Konstellation, aber einem anderen Rahmen trifft man sich nun Anfang Dezember bereits wieder.

Am Dienstag gastieren die Langenfelder in Ratingen um den zweiten Teilnehmer des HVN-Pokalfinals auszuspielen. Auf ihrem Weg ins Halbfinale schlugen die Langenfelder den Haaner TV und die DJK Adler Königshof jeweils deutlich mit mehr als 15 Toren. Ähnlich schlugen sich die Dumeklemmer, die nach dem kampflosen Sieg über den TV Borken mit 35:19 gegen die Wölfe Nordrhein gewannen. Die Blöße gaben sich im Pokal also beide Teams noch nicht – allerdings traf man auch nicht auf einen Gegner aus der eigenen Liga.

Dieses Los erwartet die beiden Kontrahenten daher nun im Halbfinale. Spannung verspricht das letzte Aufeinandertreffen in der Liga, damals trennten sich SGR und SGL mit 28:28 unentschieden, was genug über die Ausgangslage vor dem Pokalkracher aussagen dürfte. Auf alle Pokalfloskeln, wie dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat, kann getrost verzichtet werden, wenn selbst das reguläre Ligaspiel schon Spannung und eine Partie auf Augenhöhe verspricht. In der Liga trennen die beiden Kreisrivalen derzeit nur zwei Punkte, mit 9:9 Zähler belegt die SG aus Ratingen den 8. Rang, die Langenfelder sind derzeit mit 7:11 Punkten Zehnter. Entscheidend kann an einem Dienstagabend daher auch die Tagesform sein, die beiden Teams zum Einzug ins Pokalfinale verhelfen soll.

Im Endspiel trifft der Sieger dann auf den Oberligisten TV Angermund, der aus dem kampflosen Halbfinale mit der SG Überruhr als Finalist herausging. Wer dem TVA dann als Gegner gegenüber stehen wird entscheidet sich schon am Dienstagabend. Anwurf in der Höhle der Löwen an der Gothaer Straße ist um 20 Uhr, Tickets sind an der Abendkasse erhältlich, Dauerkarten regulär gültig.