Auch in der Verbandsliga werden die Weichen für die kommende Saison gestellt. Der erste Schritt dafür ist die Verlängerung mit dem Trainergespann des Verbandsliga-Teams: Coach René Osterwind und Torwarttrainer Hendrik Jänsch gehen mit den Löwen auch in die kommende Saison.

Nach einer ersten Trainerstation beim TuS 08 Lintorf übernahm René Osterwind das Verbandsliga-Team der Löwen im Sommer und trat in die großen Fußstapfen von Trainerroutinier Leszek Hoft, der die Dumeklemmer in den drei Jahren zuvor von der Bezirks- in die Verbandsliga geführt hatte. Nach der Premierensaison in der Verbandsliga Niederrhein sollte Osterwind die Zwote in der Liga etablieren und auf den guten sechsten Tabellenplatz des Vorjahres aufbauen. Nach bislang 18 gespielten Spielen ist 36-jährige auf dem besten Weg dahin: seine Zwote belegt mit 18:18 Punkten den achten Tabellenplatz. Bis auf zwei Spieltage verbrachte die Zwote die gesamte Saison in der oberen Tabellenhälfte der Verbandsliga und ist somit voll im Soll. Osterwinds gute Arbeit rund um das Team machte es der SG-Führung leicht, den Vertrag des waschechten Ratingers schon vorzeitig zu verlängern. „Die Mannschaft und der Verein haben mich super aufgenommen und es war für mich selbstverständlich, dass ich mit dieser tollen Mannschaft weiter arbeiten möchte“, freut sich Osterwind über seine Verlängerung, „die Mannschaft und ich sind noch lange nicht am Limit angelangt und ich freue mich den Entwicklungsprozess weiter begleiten zu dürfen“.

Auch Hendrik Jänsch bleibt der Zwoten treu

Neben Cheftrainer Osterwind geht auch Torwartcoach Hendrik Jänsch mit den Löwen in die kommende Saison. Jänsch wechselte bereits 2016, damals noch als aktiver Torhüter, zu den Dumeklemmern und trug auf dem Feld zum Verbandsligaaufstieg bei. Nach dem der 35-jährige die Handballschuhe am Ende der Saison an den Nagel gehangen hatte, wechselte er nahtlos ins Trainerteam und kümmert sich seitdem um das Training und die Weiterbildung des Torhütertrios. „Dass ich weitermache stand für mich nie zur Debatte“, gesteht Jänsch, „neben der ausgezeichneten Zusammenarbeit mit René Osterwind ist auch die Entwicklung der Mannschaft noch lange nicht abgeschlossen und wir finden hier sehr gute Bedingungen vor, um den eingeschlagenen Weg weiterzugehen“. Potential sieht der Duisburger auch in seinem Fachbereich: „Wir haben junge, entwicklungsfähige Torhüter im Kader, die noch viel lernen können und wollen. Darauf freue ich mich sehr“. Für Jänsch, der zu Beginn der Saison gesundheitsbedingt eine längere Auszeit einlegen musste, hat seine Zusage aber auch eine persönliche Komponente: „Die Mannschaft hat mich nach meiner Auszeit wieder super aufgenommen, das war ein Gefühl als wäre ich nie weg gewesen“.

Genau wie für die beiden Trainer, stand die Verlängerung auch für SG-Prokurist Pascal Voß nie zur Debatte. „René und Hendrik leisten rund um das Verbandsliga-Team eine gute Arbeit und haben einen großen Anteil an der bisher erfolgreichen Saison“, berichtet Voß. „Darüber hinaus zeigen beide ein enormes Engagement für ihr Team und identifizieren sich zu 100% mit dem Verein, weshalb eine Verlängerung für uns nur folgerichtig ist“.

Vor der nächsten Aufgabe stehen Osterwind und Jänsch mit ihrem Team am kommenden Samstag. Dann trifft die Zwote am 19. Spieltag der Verbandsliga Niederrhein auswärts auf den Oberligaabsteiger TSV Aufderhöhe.