In den vergangenen Osterferien fand erneut ein Handballcamp in Ratingen statt. Sportbegeisterte Mädchen sowie Jungen trafen sich von Dienstag bis Freitag nach Ostern in der Halle Europaring, um mit qualifizierten Trainern und Spielern der SG Ratingen den Handball neu zu entdecken.
Die Spieler im Alter von 8-14 Jahren waren nicht nur aus Ratingen, sondern kamen über die Stadtgrenze hinaus aus Duisburg, Mettmann und sogar aus dem Raum Münster. Sie bildeten eine homogene Gruppe, die mit viel Spaß und Eifer unter Bauer, Mahé und Co. fleißig übte. Täglich gab es zwei Trainingseinheiten mit genügend Platz zum freien Spiel. Der kleine Prinz sorgte zudem täglich für die leckere und mehr als ausreichende Mittagsverpflegung.

Jens Engelen organisierte erstmalig federführend die Veranstaltung und äußert sich sehr zufrieden: “Die Kinder hatten merklich Spaß und auch die Trainer hatten viel Freude, so viele handballbegeisterte Kinder anzuleiten.” Er ergänzt, “Die Anmeldungen zeigen, dass interaktiv bzw. die SG Ratingen inzwischen über eine große Reichweite verfügt und sich die Marketingbemühungen gerade über bestimmte Onlinemedien auszahlt.”
Erfreulich war auch die hohe Zahl an weiblichen Teilnehmerinnen, die es den Herren doch schwer machten, sich sportlich gegenüber den Damen durchzusetzen. Viele Spielchen und Wettkämpfe wurden demnach gewollt geschlechtergetrennt ausgetragen und stachelten die Handballer zusätzlich zu Höchstleistungen an.
Das Highlight der Woche war dann aber sicherlich das Abschlussturnier, bei dem auch die Eltern und Geschwister aktiv werden konnten. Gemeinsam mit ihren Kindern und den Trainern zeigten sie, wie viel Spaß in dieser Mannschaftssportart steckt.

Zur Verabschiedung wurde den Teilnehmern noch ein Gutschein für die ganze Familie für ein Heimspiel der SG Ratingen überreicht. Nachdem dann die Trainer auch noch Autogramme an den Handballnachwuchs verteilten, erkundigten sich Eltern und Kinder bereits nach dem nächsten Camp.

ZUSATZINFO:
Nunmehr seit 6 Jahren organisiert interaktiv e.V. für F- bis A-Jugendliche ob als Handballanfänger oder als erfahrene Balljongleure Camps an verschiedenen Standorten. 2007 war nach der gewonnen Handballweltmeisterschaft der Campauftakt in Langenfeld entsprungen durch das Projekt “Talentsichtung/Talentförderung” in Kooperation mit der SG Langenfeld. Seitdem trainieren die jungen Sportler unter professioneller Anleitung immer zu den Ferienzeiten ihren Lieblingssport in Langenfeld, Ratingen oder auch Wülfrath.