SG Ratingen verliert am heutigen Mittwochabend das Nachholspiel gegen Dümpten mit 34:35 (17:16).
Das Spiel begann sehr holprig. Bauer hielt in den Anfangsminuten mit den ersten zwei Toren die Mannschaft auf Trab, hängte sich zudem in der Abwehr voll rein. Dennoch lag die SG bis zur 28. Minute immer hinten.

Schon bald jedoch fand die Mannschaft gegen Ende der ersten Halbzeit zueinander. Die Aufholjagd war spannend und sah erfolgsversprechend aus. Pistolesi warf dann zwei Mal den Ausgleich vor der Pause, Seidel machte den Führungstreffer.
Anfang der zweiten Halbzeit spielte die SG mit doppelter Unterzahl und machte trotzdem zwei Tore (Pistolesi u. Wolf).

Bauer warf dann auch das letzte Tor (34:31). Danach kamen die Dümptener wieder ran bis zum Führungstreffer (60. Min.). Michaela Schlierkamp dazu: ” Ein solcher Einbruch kurz vor dem Ende darf nicht passieren und musste heute bitter bezahlt werden.” Besonders an der Deckung wird Trainer Marian Bondar für die nächsten Spiele arbeiten müssen.

Erfreulich jedoch war, dass Magnus Schumacher wieder im Tor aktiv sein konnte und Sven Maletzki zumindestens von der Tribüne seine Mannschaft unterstützen konnte.

Schumacher/Schönert – Bauer (5/2), Seidel (4), Helfrich (4), B. Schlierkamp (5), Wolf (5/1), Pistolesi (8), Lindner (2), Wingert (1), F.Schlierkamp, Graefe, Mengeringshaus, Menzel.