Der gebürtige Düsseldorfer Marcel Müller gab am vergangenen Wochenende seine Zusage und wird damit am Projekt `SG Ratingen in der Verbandsliga` mitwirken. Sieben Jahre lang spielte er bei seinem alten Verein, der TSG Altenhagen-Heepen, größtenteils in der dritten Liga. Dem 1,89m großen Mittelmann fällt nun der Abschied schwer. “Der Umzug zurück in die Heimatstadt offeriert mir und meiner Freundin bessere berufliche Perspektiven. Es war klar, dass ich nicht mehr in der dritten Liga spielen werde, wenn ich mich verstärkt auf mein berufliches Weiterkommen fokussiere”, erklärt der gelernte Präventionstherapeut. Dennoch freut er sich, einen Verein gefunden zu haben, der ihm die Perspektive bietet, an der Erfüllung von hochgesteckten Zielen mitarbeiten zu dürfen.

Müller ist ein wahrer Kämpfer und hat sich trotz zwei schwerer Verletzungen  (Achillessehnen- und Kreuzbandriss) immer wieder durchgebissen. Mit seinen 29 Jahren konnte er bereits viele Jahre Erfahrung in den höheren Ligen des Handballsports sammeln. “Mit Marcel haben wir einen spielstarken und torgefährlichen Spielmacher nach Ratingen lotsen können. Dadurch werden wir in der kommenden Saison noch durchschlagskräftiger sein”, freut sich Manager Bastian Schlierkamp.