Eine Woche später als regulär angesetzt starten die Löwen am Samstag in die Rückrunde der Regionalliga Nordrhein. Auswärts trifft man auf die Wölfe Nordrhein, die ihr erstes Spiel der Rückserie schon absolviert haben. Im ersten Regionalligaspiel unter den Fittichen von Ace Jonovski und Marcel Müller müssen die Dumeklemmer weiterhin auf Jan Kerssenfischer und Ole Völker verzichten.

Der kommende Gegner konnte seinen Auftakt in die Rückrunde nicht erfolgreich gestaltet. Die Wölfe verloren ihre Partie am vergangenen Sonntag beim Spitzenreiter Dinslaken mit 29:23 und rutschten aufgrund des Sieges der HSG Siebengebirge beim VfB Homberg auf einen Abstiegsplatz. Derzeit belegen die Wölfe mit 8:20 Punkten den vorletzten Tabellenplatz und kämpfen um den Klassenerhalt. Das Hinspiel in Ratingen war lange Zeit eine ausgeglichene Angelegenheit, erst gegen Ende der Partie konnten sich die Löwen langsam absetzen und mit 24:21 so den ersten Heimsieg der Saison einfahren.

Den spielfreien Monat wollten die Löwen unter neuer Regie von Ace Jonovski und Marcel Müller sinnvoll nutzen. Nachdem man Anfang Januar gegen den Oberligisten TV Angermund schon den Kreispokal gewinnen konnte, folgten nach der WM-Pause einige weitere Testspiele um Spielpraxis zu sammeln. Neben internen Trainingsspielen gegen das eigene Verbandsliga-Team, spielte man unter anderem gegen den 3. Ligisten SG Langenfeld und am vergangenen Dienstag noch gegen den HC Rhein Vikings aus den 2. Handball Bundesliga. Mit reichlich Spielpraxis wollte Coach Jonovski sein Team auf die Rückrunde vorbereiten, die ganz im Zeichen einer Aufholjagd steht. Mit 18:8 Punkten belegen die Dumeklemmer nach der Hälfte der Saison nur den 3. Tabellenrang und haben sowohl den TuS 82 Opladen, als auch den Aufsteiger und gleichzeitigen Spitzenreiter MTV Rheinwacht Dinslaken vor der Nase. Auf besagten Tabellenführer beträgt der Abstand aber lediglich zwei Punkte, weshalb für eine spannende Rückrunde gesorgt sein wird.

Kapitän Kai Funke freut sich auf den Rückrundenauftakt.
Kapitän Kai Funke freut sich auf den Rückrundenauftakt.

Kapitän Kai Funke freut sich mit seiner Mannschaft auf den Rückrundenauftakt. „Wir sind alle fit und haben Bock“, erzählt der Kreisläufer, „die WM-Pause haben wir für eine sehr gute Vorbereitung genutzt, haben viel gearbeitet und freuen uns, dass es jetzt wieder los geht“. Am Samstag erwartet Funke in den Wölfen Nordrhein eine „vor allem kämpferisch hervorragende Mannschaft“. Weiter analysiert der Kapitän: „Die Wölfe verfügen über einen guten Rückraum und haben Spielertrainer Alex Tesch wieder am Kreis etabliert, dieses Zusammenspiel müssen wir unterbinden“. Trotzdem wollen die Dumeklemmer aber in erster Linie auf sich schauen und „kompromisslos das Tempospiel durchbringen“, so Funke. „Wir wissen aus dem engen Hinspiel was uns erwartet und wollen mit einem Sieg in die Hinrunde startet“, freut sich der Kreisläufer auf das erste Regionalligaspiel im Jahr 2019.

Wie die Löwen ihre erstes Ligaspiel im neues Jahr meistern zeigt sich am Samstagabend. Anwurf in der Krefelder Straße in Duisburger-Rheinhausen ist im 18:00 Uhr.

Der direkte Vergleich: Wölfe vs. Löwen

  • Tabellenplatz: 13. / 3.
  • Punkte: 8:20 / 18:8
  • Differenz: -31 / +29
  • Tore pro Spiel: 26,50 / 28,53
  • Gegentore pro Spiel: 28,71 / 26,30
  • Hinspiel in Ratingen: 24:21
  • Formcheck: N N N N N / N U S S S