Der Kader der Dumeklemmer für die kommende Spielzeit nimmt weiter Formen an. Für den Rückraum verpflichten die Löwen Spielmacher Simon Ciupinski von Zweitligisten HSG Krefeld. Der 30-Jährige unterschreibt in Ratingen einen zwei-Jahres-Vertrag bis Ende Juni 2022.

Ciupinskis erfolgreiche Karriere begann bereits in der Jugend mit einer Westdeutschen Meisterschaft und schließlich sogar der Deutschen A-Jugend Meisterschaft. Über den TuSEM Essen und TV Korschenbroich kam der heute 30-Jährige schließlich zum VfL Eintracht Hagen, mit dem er in die 2. Handball-Bundesliga aufstieg und sogar zum Spieler des Jahrzehnts auf Rückraum Mitte gewählt wurde. 2017 wechselte Ciupinski dann zur HSG Krefeld, mit der er 2019 erneut in die zweite Liga aufstieg.

Insgesamt vier Aufstiege hat Simon Ciupinski also schon auf dem Konto, in Ratingen soll ein Fünfter hinzu kommen. „Das Konzept und Ziel der SG Ratingen hat mich überzeugt in die Nordrheinliga zu wechseln“, erzählt Ciupinski, „wir wollen oben angreifen und ich würde mich freuen, am Ende der Saison vielleicht einen weiteren Aufstieg feiern zu dürfen. Das Umfeld, der Trainer und die sportliche Leitung arbeiten sehr professionell und einige zukünftige Mitspieler kenne ich sogar persönlich. Mit Ali Oelze wollte ich zum Beispiel schon immer mal gerne zusammen spielen, mit Damian Janus stehe ich ja aktuell noch in Krefeld gemeinsam auf dem Feld. Ich freue mich sehr ein Teil des Löwenrudels zu werden und möchte natürlich den größtmöglichen Erfolg, genauso aber viel Spaß auf der Platte und nach dem Spiel haben“. Möglich wird dies auch durch Ciupinski Arbeitgeber, die Ralf Leopold Klimatechnik in Krefeld, die die Arbeitszeiten des Vertrieblers an die Trainingszeiten anpasst.

Genauso euphorisch wie Neuzugang Simon Ciupinski ist SG-Geschäftsführer Bastian Schlierkamp. „Simon bringt als klassischer Spielgestalter genau das mit, was wir brauchen. Er ist erfahren, zweikampfstark, kommt über sein Tempo und die Schnelligkeit und ist mit seinem Gesamtpaket aus Abwehr und Angriff für uns eine riesige Verstärkung. Er hat sich seine Sporen in der zweiten Handball-Bundesliga schon verdient, kommt aus der Region und kennt einige Jungs im Kader bereits – wir freuen uns sehr, dass er uns ab der kommenden Spielzeit verstärkt!“

Auch wir freuen uns auf Simon und heißen ihn schon jetzt in Ratingen herzlichen Willkommen!