Nach dem 12-Tore-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf im ersten Saisonspiel, wollten die Bondar-Schützlinge auch im ersten Auswärtsspiel der Saison punkten. Dazu reisten die Ratinger am Samstag Abend nach Essen zur DJK Altendorf. Die Gastgeber hatten ebenfalls ihr erstes Spiel gegen Kettwig 2 gewonnen, weshalb die SG Ratingen höchst konzentriert zu Werke gehen wollte.

Das Spiel begann etwas zerfahren, denn die Ratinger ließen zunächst einfache Einschuss-Möglichkeiten liegen und hatten zudem Probleme, den Halblinken der Altendorfer in seinem Wirkungskreis einzuengen. In dieser Phase waren es der A-Jugendliche Lennart Möller mit seinen wuchtigen Treffern und Torwart Magnus Schumacher, die die SG im Spiel hielten. Doch nach dem 4:4-Zwischenstand fingen sich die Gäste und spielten ihre deutliche Überlegenheit immer mehr aus. Besonders im schnellen Spiel nach vorne, konnten die Essener gar nicht dagegen halten. Dadurch ergaben sich auch immer wieder feine Anspiele an den Kreis zu Seidel und Mengeringhaus. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit trafen die Altendorfer vornehmlich nur noch in Überzahl. So stand bereits zum Pausenpfiff eine deutliche 11:20-Führung für die Ratinger auf der Anzeigetafel.

Kai WingertNach dem Pausentee gelangen den Gastgebern 2 Treffer hintereinander und die rund 80 Zuschauer glaubten ein Aufbäumen zu erkennen. Das war allerdings nicht der Fall. Immer wieder gelangen den SG-Spielern einfache Treffer nach Auslöse-Handlungen und es wurde weiterhin schnell nach vorne gespielt. Im zweiten Abschnitt bekam der 17-jährige Kai Wingert mehr Spielanteile, die er eindrucksvoll zu 6 Treffern nutzte. Auch Anthony Pistolesi, der erst Ende der ersten Halbzeit eingewechselt wurde, kam nun auf Touren und erzielte ebenfalls 6 Tore. Im Gegensatz zur Saison-Premiere gegen Fortuna, wurden die zweiten 30 Minuten konsequenter gespielt. Die tapfer kämpfenden, aber im Spielaufbau und vor allem in der Deckung etwas limitierten Altendorfer, versuchten nur noch, die Niederlage in Grenzen zu halten. So endete die Begegnung deutlich mit 23:40 für die Ratinger.

Das Spielverständnis untereinander wird immer besser. Besonders in der zweiten und dritten Welle lief der Ball sehr gut durch die Reihen, bis ein frei stehender Spieler in Szene gesetzt wurde. Neun Torschützen zeigen auch deutlich auf, wie ausgeglichen die Mannschaft ist und sowohl die erfahrenen Spieler, als auch die Youngsters ihren Anteil am Erfolg haben.

Am kommenden Samstag, 08.10.2011, empfangen die Ratinger um 20:00 Uhr die Mannschaft von Winfried Huttrop in der Sporthalle an der Gothaer Straße. Hier will die SG direkt nachlegen und die nächsten Punkte einfahren.

Schumacher, Maletzki – Möller (5), Wingert (6), Pistolesi (6), B. Schlierkamp (4), Bauer (4), Mengeringhaus (2), Menzel (5), Preuß (2), Seidel (6), Helfreich, Osterwind