Am Samstag Abend kam es in der Landesliga zum Spitzenspiel der Handballer der SG Ratingen 2011 gegen den direkten Verfolger ETB SW Essen. Bei nur 2 Punkten Vorsprung galt es, entweder den Abstand zu verdoppeln oder die Essener gleichziehen zu lassen. Dabei wollten die Gastgeber nichts unversucht lassen und bereiteten sich in der Trainingswoche mit Video-Analyse auf den Gegner vor.

Chris Rommelfanger: 10 ToreDie ersten Spielminuten gehörten allerdings den Gästen aus Essen in der mit 400 Zuschauern gut gefüllten Sporthalle an der Gothaer Straße in Ratingen. ETB legte stets einen Treffer vor und die Hausherren konnten lediglich zum Ausgleich nachziehen. Beim 8:10 erreichten die Essener die erste Zwei-Tore-Führung. Nun ging ein Ruck durch die von Bastian Schlierkamp angetriebenen Ratinger und kurz darauf gelang Tom Wolf in der 22. Minute der 10:10-Ausgleich. Im Anschluss waren die Ratinger nicht mehr aufzuhalten und setzten bis zur Halbzeitpause mächtig nach. Der Lohn war eine deutliche 20:14-Führung zum Seitenwechsel.

Die sympathischen ETB-Spieler setzten aber zu Beginn des zweiten Durchgangs nach und schafften tatsächlich innerhalb von wenigen Minuten den Anschlusstreffer zum 21:20. Dies wurde allerdings dadurch begünstigt, dass sich die SG Ratingen nach einer unberechtigten roten Karte gegen Helmut Menzel, der gerade erst wenige Sekunden ins Spiel eingegriffen hatte, erst wieder fangen musste. Der nun immer stärker werdende Magnus “Maggi” Schumacher vernagelte immer häufiger das Ratinger Gehäuse und vereitelte viele Tor-Chancen der Gäste. Und da war auch noch Laurenz Ditz. Der junge A-Jugend-Kreisläufer ackerte überragend in der Deckung zeigte auch im Angriff eine Top-Leistung. Und wenn es einmal läuft, dann werden alle mitgerissen. So war Chris Rommelfanger nicht mehr zu stoppen und auch Florian Schlierkamp traf fein von der Außenposition. Die restlos begeisterten Zuschauer trieben die SG-Männer schließlich zu einem 35:30-Erfolg.

Jubel nach dem Abpfiff - SG Ratingen gewinnt gegen ETB SW EssenAn diesem Abend passte für die SG Ratingen einfach alles. Bei strahlendem Sonnenschein gab es gegen sehr starken Essener ein echtes Spitzenspiel auf äußerst hohem Niveau. In dieser sehr fairen Begegnung avancierte Chris Rommelfanger mit 10 Toren zum Top-Scorer der Partie. Selten gab es eine so gute Stimmung unter den Zuschauern. Da passte es auch gut in den Rahmen, dass vor der Begegnung die A-Jugend zum Erreichen der Niederrhein-Meisterschaft vom HVN geehrt wurde.

Mit nun 4 Punkten Vorsprung vor ETB SW Essen, bei gleichzeitig den besseren Vergleich, reichen den Ratingern nun nur noch 6 Punkte aus den verbleibenden 5 Spielen. Die ersten Zwei davon sollen bereits am kommenden Wochenende gegen Tura Altendorf geholt werden, bevor es in die Osterpause geht.

Schumacher – B. Schlierkamp (7/3), Pistolesi (4), Rommelfanger (10), Ditz (3), Wolf (4), F. Schlierkamp (5), Helfrich (2), Graefe, Seidel, Bauer (n.e.).