Am 16. Spieltag der Landesliga fuhren die Handballer der SG Ratingen zur DJK Winfried Huttrop nach Essen. Dabei mussten die Ratinger auf Patrick Mengeringhaus verzichten und setzten erstmalig in der Saison auf Laurenz Ditz als zweiten Kreisläufer. Auch René Ritterbach aus der A-Jugend gab sein Debüt bei den ersten Herren.

Erstes Spiel in der Landesliga: Laurenz DitzMit einer 5:1-Deckung wollten die Ratinger, wie schon in den vergangenen Spielen, die Schaltkreise des Gastgebers stören. Das gelang auch zunächst auch und die Gäste gingen mit 3:1 in Führung. Dennoch gelang es der SG nicht, sich vom Gegner abzusetzen. Durch die offene Deckungs-Variante der Huttroper, die gegen beide Halben gespielt wurden, entwickelte sich kein ordentlicher Spielaufbau. Dennoch konnten die freien Räume genutzt werden, doch der Abschluss war nicht immer erfolgreich. So stand es nach 16 Minuten gerade einmal 5:5. Dabei hätten die Ratinger bereits in Rückstand geraten können, aber der Keeper Magnus Schumacher verhinderte mehrere Chancen der Essener. In der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs ergab sich wieder eine kleine Führung, die zur 10:12-Pausen-Führung führte.

Auch nach dem Seitenwechsel ließen sich die Huttroper nicht abschütteln und blieben auf Tuchfühlung. Auch eine 14:17-Führung brachte nicht die gewünschte Sicherheit. Stattdessen bäumten sich die Gastgeber noch weiter auf und beim 23:23 gelang ihnen der Ausgleich. Doch die Ratinger spielten besonnen weiter und konnten wieder in Führung gehen. In den letzten Minuten unterliefen den Gastgeber mehrere technische Fehler und so gewann das SG-Team am Ende mit 26:30 die Begegnung.

Das Spiel wurde mit einem Tempo geführt, was leider auch zu übereilten Abschlüssen verleitet hat, die nicht immer erfolgreich abgeschlossen wurden. Die stark auftrumpfenden Essener machten der SG doch sichtbar mehr Mühe, als sich die Ratinger gedacht hatten. Dennoch gehört es auch zu einer Eigenschaft der Truppe, so ein Spiel am Ende mit Entschlossenheit in einen Sieg umzuwandeln.

Nun folgt eine Woche Karnevals-Pause, bevor es für die SG Ratingen zu einem Wochenende mit zwei großen Highlights kommt. Am Freitag, 24.02.2012, gastiert die SG beim Lokal-Rivalen TV Ratingen in der Sporthalle am Europaring. Hier steht das Halbfinale im Kreispokal auf dem Programm. Nur ein Tag später ist die SG wieder gefordert. Dann kommt der HSV Dümpten zum 17. Spieltag in die Gothaer Straße. Nach dem knappen 33:34-Erfolg im Hinspiel für die Ratinger, kann man mit einem Spiel auf Augenhöhe rechnen.

Maletzki, Schumacher – Schlierkamp (3), Pistolesi (6), Seidel (3), Bauer (7/2), Menzel (2), Preuß, Mensger (3), Möller (4), Ritterbach, Wingert (1), Lindner, Ditz (1).