Am letzten Spieltag der Hinrunde empfangen die Dumeklemmer den TV Aldekerk in Ratingen. Vor dem 13. Spiel der Saison sind beide Teams punktgleich und haben noch eine Chance, sich vor der Halbzeitbilanz positiv zu verbessern.

Nach einem etwas holprigen Start in die Saison, in dem der TVA aus den ersten fünf Spielen nur die Auftaktpartie gegen die SG Langenfeld gewinnen konnten, haben sich die Aldekerker kontinuierlich verbessert. In den restlichen Spielen im Jahr 2019 mussten die Grünweißen nur zwei Punkte beim TV Korschenbroich und einen Punkt gegen den TV Jahn Köln-Wahn abgeben – alle anderen Spiele konnte man für sich entscheiden. Im neuen Jahr konnte der TVA aber noch nicht daran anknüpfen. Den Auftakt verlor man in der heimischen Vogteihalle mit 34:36 gegen den TuSEM Essen II, der damit punktetechnisch mit den Aldekerkern gleichziehen konnte.

Der Dritte im Bunde dieser Teams mit 13:11 Punkten kommt aus Ratingen. Bei der Niederlage in Korschenbroich kassierten die Löwen ihre Minuspunkte zehn und elf, die sie vor dem 13. und letzten Hinrundenspieltag auf den selben Nenner wie den TV Aldekerk und TuSEM Essen II bringen. Lediglich aufgrund der besseren Tordifferenz (SG +30 / TVA +7 / TuSEM -3) führen die Löwen dieses Trio an und belegen damit den 6. Tabellenplatz. Vor der Saisonhälfte steht also noch dieses eine Spiel aus, mit dem man sich im breiten und umkämpften Mittelfeld nach oben oder unten bewegen kann. Die Ränge 3 und 10 befinden sich in einer Spanne von nur drei Punkten (14:10 bis 11:13), die Wege nach oben oder unten sind also kurz.

13:13, 14:12 oder 15:11 ist am Samstag die Frage – sowohl für die SG, als auch für den TVA. Nachdem beide Teams mit einer Niederlage ins neue Jahr gestartet sind, kann man die eigene Bilanz zur Halbzeit nun positiv, statt nur ausgeglichen gestalten und so mit einem Erfolgserlebnis in die Rückrunde starten. Wem das gelingt erfahren wir am Samstagabend, Anwurf in der Höhle der Löwen an der Gothaer Straße ist zu gewohnter Zeit um 18:00 Uhr. Tickets sind an der Abendkasse erhältlich.