Mit einer engagierten Leistung holten die Osterwind Schützlinge am dritten Spieltag der Saison den dritten Sieg in Erkrath.

Das Aushängeschild der SG Ratingen, errang nach einem starken und spannenden Spiel einen 28:29 Sieg und somit die nächsten Punkte für den angestrebten Aufstieg.

Alles überragend war von der ersten Minute an Adelbert Ignerski, der gekonnt seine Mitspieler freispielte und stets für Gefahr sorgte.

Das Angriffsspiel der Ratinger funktionierte so gut, dass die SG zur Halbzeit bereits mit 17:12 vorne lag und ein lockerer Nachmittag in Düsseldorf winkte.

In Halbzeit 2 jedoch bäumten sich die starken Erkrather wieder auf und kamen in doppelter Überzahl auf ein Tor heran. Dennoch agierte die junge Truppe der
SG Ratingen äußerst souverän und wurde durch den starken Moritz Plönes in der Abwehr gefestigt.

Das entscheidende Tor des Spiels warf Boris Heidel vom Siebenmeterstrich aus. Der zweimeter Hüne donnerte den Ball abgezockt in die Maschen, sodass so manchen von den in Massen angereisten Zuschauern der Atem stockte, warum dieser Spieler nicht zwei Klassen höher spielt ist eine noch ungeklärte Frage auf dem Transfermarkt der 2.Kreisklasse.

Abschließend kann man deutlich sagen,dass die Truppe von Trainer Rene “Hansi” Osterwind schon jetzt eine geschworene Einheit ist, die sich wie der Schlagbohrer der Steiger durch die Liga kämpfen wird.

Eleganz, Spielverständnis und Spaß sind die ganz großen Ausrufezeichen dieses Teams!