Der Handballclub SG Ratingen 2011 startet zum stadtinternen Derby in der Verbandsliga gegen den TV Ratingen am 17.11.2012 einen Rekordversuch.

Unter dem Motto “Ratingen holt sich den Rekord – 1.000 Zuschauer zum Derby des Jahres” soll es gelingen, für dieses besondere Spiel auch eine ganz besondere Kulisse herzustellen.

Dafür wird an diesem Tag weitaus mehr geboten als 60 Minuten Handballsport. Neben einem großzügigen Essensangebot durch das Ratinger Restaurant Essgold, der stimmungsvollen Unterstützung der Cheerleader-Gruppe Glowfly Dancers, einem Siebenmeter-Wettbewerb von Spielern unterschiedlicher Sportarten aus Ratingen und der Umgebung (u.a. mit Marin Petric vom Basketball-Zweitligisten Düsseldorf Giants) gibt es im Vorfeld der Partie ein Handball-Fördertraining, zu dem Kinder im Alter von 6-14 eingeladen werden.

Passend hierzu hat Kentin Mahé sein Kommen zugesagt. Der Rückraumspieler des VfL Gummersbach und aktuell Vierter in der Torschützenliste der stärksten Handball-Liga der Welt wird den Kindern einige seiner Tricks zeigen und natürlich alle Fragen rund um den Handball beantworten.

Michaela Schlierkamp, Pressesprecherin der SG Ratingen: “Zu diesem Event haben wir vor allem sämtliche Schulen in Ratingen und Umgebung eingeladen. Jeder Schüler in den Klassen 1-8 sollte informiert sein, denn hier sehen wir das größte Potenzial für unseren zukünftigen Nachwuchs.”

Auch nach der Partie wird der Tag noch nicht sein Ende gefunden haben, denn im Anschluss an das Spiel der 1. Herren lädt die SG Ratingen 2011 zur After-Party in Halle und Foyer ein. Bei Musik und Getränken können alle Zuschauer den dann hoffentlich geschafften Zuschauerrekord in der Verbandsliga bis weit nach dem Abpfiff feiern.

Aktion Lichtblicke : 1.000 Zuschauer! – 1.000 Euro!

Zusätzlich zum Rekordversuch gibt es bei diesem Spiel aber noch ein weiteres Ziel. In Zusammenarbeit mit der Aktion Lichtblicke, die unverschuldet in Not geratene Menschen unterstützt, möchte der Handballclub die Aufmerksamkeit rund um diese Partie und den hohen Zuschauerzuspruch am Spieltag selber nutzen, um Spendengelder für Lichtblicke zu sammeln.

Nach der Idee 1.000 Zuschauer! – 1.000 Euro! soll so ein vierstelliger Betrag für die Aktion zusammen kommen.

“Wir sind uns unser sozialen Aufgabe bewusst und wollen mit dieser Aktion unser Engagement zum Ausdruck bringen”, so Bastian Schlierkamp, 1. Vorsitzender der Spielgemeinschaft.

Dazu werden Sammelboxen für einen symbolischen Lichtblicke-Euro aufgestellt und 15% aller Einnahmen aus Eintrittskarten, Catering oder Merchandising an diesem Tag gehen direkt auf das Spendenkonto. Ebenso wird es ein Ergebnis-Tippspiel geben, welches ebenfalls zu 100% der Aktion Lichtblicke zu Gute kommt und sich die Zuschauer auf attraktive Preise freuen dürfen.

Der Kontakt kam über Frank Böhnke zustande, Geschäftsführer des Verbandes Lokaler Rundfunk in NRW e. V. und bereits seit Jahren stark für die Aktion Lichtblicke engagiert: “Als Handballfan freue ich mich darauf, am 17. November 2012 ein spannendes Lokalderby zu erleben. Egal, wer das Spiel gewinnt, ein Gewinner steht bereits jetzt fest: Die von der Aktion Lichtblicke unterstützten Familien und Kinder in Not in NRW, die durch das Spendenaufkommen dieses Spiels unterstützt werden können.”

Auch sportlich stimmen die Voraussetzungen bereits, denn nach sechs absolvierten Spieltagen steht die SG Ratingen 2011, die als einer der Favoriten auf den Aufstieg in die Oberliga gehandelt wird, mit nur einem Verlustpunkt, aber einer Partie weniger, auf dem ersten Tabellenplatz der Verbandsliga Gruppe 2.

Der TV Ratingen hält nach bislang zwei Siegen in der noch jungen Saison den Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld, womit sich die Zuschauer auf eine spannende Handball-Partie freuen dürfen.

Das erste Duell beider Mannschaften in der jeweiligen Vereinsgeschichte zwischen der SG Ratingen 2011 und dem TV Ratingen wird am Samstag, den 17.11.2012, um 18.00 Uhr in der Sporthalle auf der Gothaer Strasse in Ratingen West angepfiffen. Ab 15.30 Uhr findet das Fördertraining für alle handballbegeisterten Kinder und Jugendlichen statt.