Am kommenden Samstag steht in der noch jungen Saison bereits das erste Ratinger Derby an. Anpfiff der Begegnung ist um 19.30 Uhr im Schulzentrum Ratingen-Lintorf.

Die Mannschaft um Trainer Lars Biermann steht mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf Platz 7 der Verbandsligatabelle. Einem Sieg im Auftaktspiel lies der TuS eine Niederlage beim TSV Aufderhöhe folgen. “Kein Spieler konnte seine Normalform abrufen, lediglich Lukas Haertler zeigte einige gute Aktionen”, so Biermann. Diese Kritik werden die Spieler des TuS sicherlich nicht einfach auf sich sitzen lassen und alles daran setzen, ein besseres Spiel abzuliefern. Vorne weg sollen hier vor allem der bundesligaerfahrene Jonas Bagel oder Philip Hattig gehen.

Bei der SG galt nach dem ersten und bisher einzigen Saisonspiel in Mettmann die Devise, an den gezeigten Schwächen zu arbeiten. Zu oft ließen sich Konzentrationsmängel in Abwehr und Angriff erkennen, die einen Sieg verhinderten. “Wir haben in Mettmann einen ersten Vorgeschmack davon bekommen, wie engagiert und motiviert jeder Gegner gegen uns auftreten wird. Dessen sind wir uns bewusst und werden den Kampf aufnehmen.”, sagt Kapitän Pflugfelder. Dabei kann Trainer Mahé aus dem Vollen schöpfen. Bis auf den langzeitverletzten Julian Sommer und den beruflich verhinderten Anthony Pistolesi meldeten sich alle Spieler rechtzeitig fit.