Am 8. Spieltag führte die Reise des TB Ratingen zum Tabellen-Zehnten nach Garath. Vor zwei Wochen stand man sich in der 2. Runde des Kreispokals schon einmal gegenüber. Das Spiel wurde bekanntlich mit 37:23 gewonnen. Die Vorzeichen für dieses Spiel waren aber nicht ganz so gut wie noch im Pokal, wo man eine volle Bank hatte. So fehlten heute die Spieler Dirk Peters, Karsten Zastrau, Andreas Ellrott und Simon Bauer; einzig Niklas Brebeck aus der 2.Mannschaft ergänzte den Kader, so dass wenigstens 3 Feldspieler zum Wechseln zur Verfügung standen.

Nachdem die Schiedsrichter das Spiel freigaben, stand Garath der erste Angriff zu, der aber nicht von Erfolg gekrönt wurde, sondern in der Abwehr hängen blieb. So konnte man umschalten und den Ball schnell vor das Garather Tor bringen. Den Angriff konnte Tobias Gerard nach einem schönen Spielzug zum 1:0 beenden. Durch das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff konnte man schnell mit 1:3 in Führung gehen. Nach einigen Minuten hatten sich die Garather auf das Spiel eingestellt und kamen jetzt auch zu ihren Toren. Bei den Ratingern schlichen sich die ersten Abwehrfehler ein, und so konnte Garath aus einem 4:4 eine 8:5 Führung machen. Da die Abwehrfehler sich häuften und im Angriff die Bälle leichtfertig verworfen wurden, nahm der Trainer Marian Bondar die erste Auszeit, um seine Spieler zu mehr Konzentration in Abwehr und Angriff zu ermahnen. In dieser Phase des Spiels zeigte sich die Klasse des ehemaligen Bundesligaprofis Anthony Pistolesi, der jetzt einige Tore beisteuerte und den TB wieder in Führung brachte. Wiederum glänzend aufgelegt zeigte sich Sven Maletzki, der einige großartige Paraden beisteuerte und somit einen größeren Rückstand verhinderte. Mit einem Unterschied von drei Toren (10:13) ging es in die Halbzeit.

In der Halbzeitpause wurden nochmals alle Fehler der ersten Hälfte sowie die Taktik für die zweite Hälfte besprochen. In der zweiten Hälfte ging man wesentlich konzentrierter zu Werke. So konnte man von 10:13 auf 14:20 davonziehen, den Vorsprung kontinuierlich ausbauen und einen zwischenzeitlichen Vorsprung von 10 Toren rausspielen. Wenn man alle Torchancen genutzt hätte, wäre der Vorsprung durchaus höher ausgefallen, leider scheiterte man des öfteren am Pfosten oder am Garather Keeper.

Am Ende stand es 18:29 für den TB Ratingen, der damit verdient als Sieger vom Platz ging. Ein großes Kompliment geht an die gesamte Mannschaft, die trotz Rückstand und einiger Ausfälle Moral und Kampfgeist bewiesen hat. Durch die Niederlage von Wersten gegen die HSG Gerresheim ist der TB Ratingen erstmal in dieser Saison Tabellenführer und steht ohne Niederlage an der Tabellenspitze.

Tore: J.Bauer: 7, T.Gerard:5, M.Kaes:3, A.Pistolesi:12, M.Bondar: 1, N.Brebeck: 1