Den 19.01.2013 wollte die E-Jugend eigentlich wegfiebern. Nach ihrem ersten Saisonspiel letzten Jahres gegen die E1 des ART Düsseldorf waren die Jungs mehr als niedergeschlagen und nun sollte es schon wieder gegen den überlegenen Gegner gehen. Da half es auch nicht zu wissen, dass sie im Gegensatz zu den anderen Mannschaften der LIGA eine recht gute Tordifferenz herausgeholt hatten.

Obwohl sie wussten, dass ein Sieg praktisch unmöglich war und trotz der Tatsache, dass heute kein Ersatzspieler auf der Bank saß, wollten sie die Tordifferenz wieder so niedrig wie möglich zu halten. Die Mannschaft spielte ruhig und schaffte gegen die unüberwindlich scheinenden Abwehr der ART doch einige gute Spielzüge. In der ersten Halbzeit leider durch Latten- und Pfostenwürfe etwas vom Pech verfolgt – Halbzeitstand 15:2 -, traf die E-Jugend in der zweiten Halbzeit öfter und schafften weitere sechs Tore.

Besonders zu erwähnen waren heute Emil Kübler und Tobias Moll, die überall gleichzeitig zu sein schienen und enorme Laufleistungen hinlegten. Ebenso erfolgreich war Sven Poock, der seinen Kasten, u. A. durch drei gehaltene 7 Meter von vieren, so sauber wie nur möglich hielt und eine höhere Torifferenz souverän verhinderte.

Am Ende stand es leider doch 27:8 für den ART. Aber die Männer der E-Jugend können trotzdem stolz sein, denn das Ergebnis war besser als beim Hinspiel.

Sven Poock (TW), Nelson Legge (5), Liam Lassalle (2), Emil Kübler (1), Tobias Moll, Joel Schaber, Fabian Zemla