Am kommenden Wochenende steht für die Löwen die erste weite Auswärtsfahrt an. Am Samstagabend sind die Ratinger im Aachener Raum, beim HC Weiden 2018 zu Gast.

Trotz des eher dürftigen Saisonstarts (1 Unentschieden, zwei Niederlagen) hat sich der Aufsteiger aus der Oberliga in dieser noch jungen Nordrheinligasaison gar nicht schlecht verkauft. Auf die 33:25 Niederlage zum Auftakt beim immer noch ungeschlagenen TV Korschenbroich folgte ein 23:23 in eigener Halle gegen den TV Aldekerk. An diese gute Leistung konnten die Weidener eine Woche später anknüpfen, als man dem ebenfalls ungeschlagenen TuSEM Essen II nur 28:27 unterlag. So steht der HC Weiden 2018 zwar auf dem vorletzten Platz im Tabellenkeller, die bisherigen Ergebnisse zeigen jedoch, dass der Aufsteiger in der Liga angekommen ist und sich durchaus zu wehren weiß.

Dafür muss auch das Team von Ace Jonovski und Marcel Müller am Samstag gewappnet sein, auch wenn die Löwen standesgemäß die Favoritenrolle inne haben. Trainer Marcel Müller will sich aber weiterhin primär auf die eigene Mannschaft konzentrieren. „Wir müssen weiter unsere Chancenverwertung verbessern und unsere Fehlerquote minimieren“, sagt der 37-Jährige über das kommende Spiel. Dabei ist es ihm egal wer auf der anderen Seite des Parketts steht: „Egal ob Absteiger aus der 3. Liga oder Aufsteiger aus der Oberliga – wir müssen auch in Weiden unsere beste Leistung abrufen wenn wir erfolgreich sein wollen“.

Dabei müssen die Dumeklemmer erneut auf Lukas Plaumann und Max Eugler verzichten, Jan Kerssenfischer findet sich dagegen nach seiner langwierigen Verletzung auf dem Weg der Besserung. Anwurf zum Auswärtsspiel beim HC Weiden 2018 ist am Samstag um 17:30 Uhr.