Mit dem kompletten Stammkader reiste die 3. am Sonntag morgen zur Haaner Kirmes. Leider nicht um dort ordentlich zu feiern, sondern um direkt daneben Handball gegen die 2. der HSG Gruiten Hochdahl zu spielen.

Um es vorweg zu nehmen: die größte Hürde für den Sieg stellte die Parkplatzsuche dar. Zum Glück waren fast alle früh genug vor Ort, um sich vernünftig vorzubereiten und konzentriert ins Spiel zu finden. So stand es nach 20 Minuten über 6:2, 9:3 schließlich 15:5 für die SG-Männer und die Verhätnisse waren klar. Die 3. stellte daraufhin das Spiel weitgehend ein und ging mit 16:8 in die Pause.

Die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit konnten Spielertrainer Andreas Wirtz nicht gefallen und seine Mitspieler gelobten Besserung. Sie hielten Wort und setzten sich mit einem 7:0-Lauf auf 23:8 ab. Danach schalteten die klar führenden Dritte wieder 2 Gänge zurück und die ohne Auswechselspieler angetretenen Gruitener gestalteten das Spiel ausgeglichener. Der Sieg war nie in Gefahr und so endete das Spiel mit 30:17 für die SG.

Herzlichen Dank von hier aus an den Trainer der HSG Gruiten/Hochdahl, Peter Krüger, der für den nicht erschienen Schiedsrichter eingesprungen ist und die Partie souverän und ohne Fehler geleitet hat.

SG 3. Herren: Koch – Brebeck (4), Eggert (2), Gerard (4), Herzberg, Malchow (1), Masurczak (6), Peters (6), Remy (5), Schöbel (2), Wirtz